Hand-Scanner scannt und übersetzt 167 Sprachen

Franklin C-Dictionary 20
Franklin C-Dictionary 20

Mit dem Handscanner des neuen C-Dictionary 20 von Franklin können unbekannte Textstellen mit einer kurzen Scanner-Bewegung erfasst, übersetzt und direkt in Windows-Anwendungen übertragen werden. Der ergonomisch geformte und wie ein Textmarker zu handhabende Scanner-Stift und die mitgelieferte OCR-Software sollen eine Trefferquote von 99,7 Prozent bei optischen Zeichen für 167 Sprachen, Zahlen und Barcodes erreichen.

Mit diesem neuen Tool sollen sich Übersetzungen auf hohem Niveau erstellen lassen. Der zweidimensionale optische Sensor in der Spitze des 45 g leichten Stift-Scanners soll alle gebräuchlichen Druckschriften von 5 bis 22 Punkten Größe erfassen, sie blitzschnell verarbeiten und dann auf Notebook- oder PC-Monitor in entsprechender Übersetzung anbieten.

Voraussetzung dafür ist ein entsprechender Wortschatz, der sich auf die elektronischen Wörterbücher von Franklin stützt. Im Lieferumfang des „C-Dictionary 20“ sind nicht nur der leichte Handscanner und die leistungsfähige Scan- und OCR-Software enthalten, sondern auch der Gutschein für ein kostenloses Franklin-Wörterbuch eigener Wahl, das komfortabel aus dem Internet heruntergeladen werden kann.

Die Wörterbücher aus dem Netz stehen in hoher Qualität für Fremdsprachen wie Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Schwedisch oder Norwegisch zur Verfügung. Insgesamt bietet Franklin per Internet 36 Wörterbücher an, die kontinuierlich um weitere Sprachen und Wörterbücher erweitert werden. Praktisch für alle, die zwischen mehreren Sprachen wechseln wollen: Das C-Dictionary 20 soll simultan unterschiedlicher Wörterbücher handhaben können.

Das C-Dictionary 20 soll inklusive Gutschein für ein Wörterbuch nach Wahl 129,90 Euro kosten. Zusätzliche Sprachen und Wörterbücher bietet Franklin zum Download für je 39 Euro an. (Quelle: Franklin Electronic Publishers GmbH & Acer Inc./GST)