QLogic vertieft OEM-Kooperation mit Hewlett-Packard

QLogic QMH2562
QLogic QMH2562

QLogic liefert den 8 GBit/s schnellen Fibre-Channel-HBA (Host Bus Adapter) QMH2562 im Mezzanine-Kartenformat für Hewlett-Packards neu vorgestellte BladeSystem Matrix aus. Im Segment der Mezzanine-Karten hat der Hersteller laut Analysten einen Marktanteil von über 70 %. Der ab sofort beim OEM-Partner HP erhältliche HBA ist für den Betrieb in hochvirtualisierten Umgebungen optimiert und soll verglichen mit anderen 8-GBit/s-FC-Adaptern am wenigsten Strom verbrauchen.

„Durch die Installation der HP BladeSystem Matrix können Kunden die üblicherweise mit dem Einsatz komplexer Unternehmensdienste in Verbindung stehenden Kosten und Risiken minimieren. Im Zusammenspiel mit den QLogic-Adaptern lassen sich Services schneller und zeitnäher als zuvor bereitstellen. Von Vorteil ist zudem, dass sich die Ports maximal auslasten lassen. Ergebnis ist eine steigende Gesamtproduktivität,“

kommentiert Mark Potter, Senior Vice President und General Manager, Insight Software und Blades, HP. Der speziell für die Integration in HPs BladeSystem c-Class Blade-Servern entwickelte QLogic QMH2562 soll die Anbindungsmöglichkeiten der HP BladeServer Matrix verbessern. Die Unterstützung der N-Port ID-Virtualisierungstechnik (NPIV) ermöglicht die Registrierung mehrerer virtueller Ports im Fabric auf einen physikalischen Adapter-Port. Jeder einzelnen virtuellen Verbindung lassen sich eigene Ressourcen zuweisen, ebenso können diese vollständig unabhängig voneinander verwaltet werden. Ports sollen sich so besser nutzen und einzelne Anwendungen oder Geschäftsbereiche effizienter absichern lassen. Roger Klein, Vice President und General Manager, Host Solutions Group, QLogic:

„Für den Einsatz mit hochvirtualisierten Lösungen wie der HP BladeSystem Matrix entwickelt, bieten die QLogic QMH2562-Adapter alle für den Betrieb in Unternehmensrechenzentren der nächsten Generation erforderlichen Funktionalitäten. Hierzu zählen unter anderem die hohe Fibre-Channel-Bandbreite von 8 GBit/s und vielfältige Virtualisierungsmöglichkeiten. Mit der BladeSystem Matrix unterstützt HP seine Kunden auf dem Weg, die Kosten für ihre Speicher-, Server- und Netzwerkinfrastruktur zu senken. Vorhandene Ressourcen lassen sich bedarfsgerecht und punktgenau zuweisen; dies garantiert ihren optimalen Einsatz über virtuelle und physikalische Welten hinweg.“

In puncto Stromverbrauch sollen sich die Adapter dank der StarPower-Technik vom Mitbewerb abheben. Dieses dynamische Power-Management des Host Bus Adapters soll den Typ des genutzten PCI-Express-Busses erkennen. Je nachdem wie viele Lanes zur Erzielung der maximalen Leistung nötig sind, versorgen sie entweder vier oder acht Leitungspaare mit Strom. (Quelle: QLogic Corporation/GST)