Managed Document Services
Triumph-Adler übernimmt süddeutschen Spezialisten

Im Rahmen ihres Wachstumsprogramms „Aufbruch 2010!“ hat die TA Triumph-Adler AG zur Erweiterung ihres Geschäfts mit Farbtechnologien den Geschäftsbetrieb des baden-württembergischen Unternehmens MS Farbdrucklösungen übernommen. Damit will das der Document-Business-Spezialist seine Kompetenz im regionalen Druckerei-, Verlags- und im kommunalen Bereich weiter ausweiten.

Die Akquisition soll besonders Bestandskunden des Schorndorfer Fachhändlers Vorteile bringen: „Die Übernahme bietet für beide Seiten vielfältige Synergien, die wir zum Vorteil aller Beteiligten nutzen werden““, so Robert Feldmeier, Sprecher des Vorstands der TA Triumph-Adler AG. „Neben der wirtschaftlichen Sicherheit einer starken, kundenorientierten deutschen Marke profitieren die Kunden ab sofort auch von den vielfältigen Leistungen und Angeboten eines international agierenden Konzerns und den guten Wachstumschancen durch unseren ganzheitlichen Lösungsansatz.“

Mit den beiden Konzepten TOM (Total Output Management) für den papier- und hardwaregebundenen Bereich und DIDO (Digital Document Organisation) für den digitalen Bereich (DMS) liefert TA Triumph-Adler individuelle Lösungen rund um das Drucken, Kopieren, Faxen, Scannen und Archivieren aus einer Hand.

Kunden sollen jedoch nicht nur von den neuen Lösungen des Konzerns profitieren, sondern ab sofort eine Vielzahl maßgeschneiderter Finanzierungs- und Serviceangebote nutzen können. Die lokale Entscheidungskompetenz soll durch die dezentrale Organisationsstruktur der TA Triumph-Adler AG in Form der neuen Geschäftsführung der TA Triumph-Adler Baden-Württemberg GmbH ebenfalls erhalten bleiben.

Die Triumph-Adler-Gruppe verstärkt sich mit dem Schorndorfer Neuzugang um ein erfolgreiches Team, das besonders im Farbsegment über eine sehr gute Position verfügt: Rund die Hälfte der betreuten Maschinen sind Farbgeräte, außerdem vermarktet der Neuzugang schnelle Production-Printing-Systeme für hohe Auflagen. Dieser Bereich soll künftig noch weiter ausgebaut werden.

Trotz der Wirtschaftskrise hält Triumph-Adler an seinen Plänen für die Rückkehr zu Umsatz- und Ertragswachstum fest. „Mit Kyocera Mita haben wir einen starken Partner zur Seite, der die Umsetzung unseres Wachstumsprogramms unterstützt. Gemeinsam werden wir eine Strategie entwickeln und umsetzen, anhand derer wir das Geschäftsmodell des Direktvertriebs national ausbauen und auch international etablieren werden“, so Feldmeier. (Quelle: TA Triumph-Adler AG/GST)