Sharp bringt seine ersten A4-Monochrom-Laserdrucker

Sharp DX-B350P & DX-B450P
Sharp DX-B350P & DX-B450P

Sharp komplettiert mit den zwei neuen A4-Schwarzweiß-Laserdruckern DX-B450P und dem DX-B350P für mittelgroße Arbeitsgruppen sein Portfolio digitaler Drucklösungen. Damit wird Sharp erstmals im Druckermarkt aktiv und bietet nun alle Druck- und Dokumenten-Lösungen aus einer Hand an. Bisher konzentrierte sich Sharp ausschließlich auf den Vertrieb von Multifunktions- und professionellen Produktionssystemen.

Die beiden kompakten Printer sind mit einem 533-MHz-MIPS-Prozessor ausgerüstet, haben eine maximale Druckauflösung von 1.200 dpi und sollen sich leicht bedienen lassen. Ihre Druckgeschwindigkeiten liegen bei 34 (DX-B350P) und 43 Seiten pro Minute (DX-B450P), die erste Seite liegt nach 9 respektive 8 Sekunden vor. Die Aufwärmzeit beträgt bei beiden Geräten bei 17 Sekunden. Die Drucker verarbeiten Papiere mit Gewichten von 64 bis 216 g/m² und bieten eine Standard-Papierkapazität von 150 + 550 Blatt, die auf 150 + 3x 550 Blatt ausgebaut werden kann. Eine optional erhältliche Duplex-Einrichtung erlaubt das doppelseitige Bedrucken von Papier.

Die 21,0 und 21,5 kg schweren Geräte messen 42,2 x 40,4 x 46, cm (BxHxT) und sollten sich vergleichsweise leicht auch in kleinen Büros unterbringen lassen. Dank standardmäßigem Netzwerkanschluss können sie aber auch zentral positioniert werden. Beide Drucker sind für ein monatliches Volumen von 10.000 Seiten ausgelegt, das monatliche Maximum liegt bei 150.000 respektive 200.000 Seiten.

„Mit der Entscheidung, unser Line-up um professionelle Drucker für den Office-Bereich zu erweitern, schließen wir eine Angebotslücke“, so Torsten Bechler, Produktmanager Information Systems, Sharp Electronics Germany/Austria. „Damit partizipieren wir an einem zuletzt zweistellig wachsenden Markt und bieten darüber hinaus unseren Vertriebspartnern die komplette Range an Drucksystemen inklusive einheitlicher Treiber. So bleibt kein Kundenwunsch mehr offen.“

Beide Modelle sollen zudem ressourcenschonend und emissionsarm arbeiten und sind mit den Umwelt-Auszeichnungen Nordic Swan, Energy Star und Blauer Engel für Bürogeräte mit Druckfunktion ausgezeichnet.

„Auch in punkto Sicherheit machen unsere Geräte eine gute Figur“, so Torsten Bechler weiter. „Funktionen wie Port-Management und ein passwortgeschützter IP-Adressen-Filter verhindern den nicht autorisierten Netzwerkzugang. Ist ein 40-GByte-Zusatzspeicher installiert, kann jeder registrierte Anwender über die Einrichtung eines PIN-Codes auch seine persönlichen Druckaufträge schützen.“

Von der Benutzerfreundlichkeit der Geräte sollen besonders Arbeitsgruppen mit begrenztem Zugriff auf technischen Support profitieren: Über den Web Browser können die Geräte vom Arbeitsplatz aus konfiguriert werden. Ein integrierter Printer-Status-Monitor informiert über sämtliche Druckaufträge. Systemadministratoren werden über die E-Mail-Alert-Funktion automatisch über Fehler im Druckablauf informiert. (Quelle: Sharp Electronics (Europe) GmbH/GST)