MFPs bringen Profi-Texterkennungssoftware mit

OKI MB290
OKI MB290

Oki hat mit der MB200-Serie drei kompakte, monochrome Multifunktionsgeräte (Multifunction Printer, MFP) angekündigt, die sich durch hohe Qualität und niedrigste Betriebskosten auszeichnen sollen. Die MFP-Modelle MB260, MB280 und MB290 adressieren Anwender im Home Office sowie kleine Arbeitsgruppen. Sie sollen umfassende Druck-, Kopier-, Scan- und Fax-Funktionen bieten und mit einem hochwertigen Softwarepaket ausgestattet sein. Sie sollen zudem Adressaufkleber, Briefe, Umschläge oder CD-Cover bedrucken können.

Oki will Anwendern eine flexiblere Dokumentenverarbeitung ermöglichen und legt daher vom 15. Juni bis zum 31. Juli 2009 jedem Multifunktionsgerät der MB200-Serie kostenlos die professionelle Texterkennungssoftware ABBYY Finereader 9.0 im Wert von 149 Euro bei.

Die Druck- und Kopiergeschwindigkeit der MB200-Serie soll bei 20 Seiten pro Minute liegen. Die Modelle MB280 und MB290 bieten zusätzlich eine direkte Faxfunktion mit einer leicht zu bedienenden Tastatur. Das Modell MB290 ist zusätzlich mit einem serienmäßigen Netzwerkanschluss ausgestattet. Alle Geräte können optional mit WLAN (WEP, WPA/WPA2) ausgerüstet werden. Alle Geräte der MB200-Serie sollen eine besonders leistungsfähige Scan-Funktion in Schwarz-Weiß und Farbe bieten, die durch das mitgelieferte Dokumentenarchivierungssystem Paperport abgerundet wird.

Ein USB-Port an der Vorderseite soll das Drucken und Scannen ohne PC-Anbindung ermöglichen. Neu ist auch die Fax-to-USB-Funktion bei den MB200-Geräten: Empfangene Dokumente können direkt auf einem USB-Stick abgelegt werden. Eine ID-Card-Kopierfunktion soll das Kopieren von Ausweisen und anderen zweiseitigen Dokumenten erleichtern und eine Kalenderfunktion erlaubt den direkten Druck von Kalenderblättern. Eine Sudoku-Funktion soll immer neue Sudoku-Rätsel generieren können.

Die Modelle MB280 und MB290 sollen außerdem Mac- und Linux-Unterstützung bieten. Die Geräte der MB200-Serie bieten ein Fassungsvermögen von 250 Blatt, sollen einen schnellen und einfachen Wechsel der langlebigen Druckkassetten ermöglichen und im Stand-by-keine störenden Geräusche emittieren. Der automatische Dokumenteneinzug (ADF) bei den Modellen MB280 und MB290 soll bis zu 50 Blatt verarbeiten können.

Die Oki-MB200-Serie soll mit einer 3-Jahres-Garantie mit Vor-Ort- und Next-Day-Service ab dem 15. Juni 2009 im Fachhandel verfügbar sein und die Oki-B2500-Serie ablösen. Oki nennt Preise von 159 Euro (MB260), 205 Euro (MB280) und 249 Euro (MB290). Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und der urheberrechtlichen Abgabe. (Quelle: Oki Printing Solutions/GST)