Mini-PCs mit Atom-Prozessor sind klein, leise und sparsam

Transtec Senyo 2xx
Transtec Senyo 2xx

Transtec erweitert seine Mini-PC-Serie um die Systeme Senyo 200 und Senyo 210. Beide sind mit Intels Atom-230-Prozessor und bis zu zwei Gigabyte Arbeitsspeicher ausgestattet. Gegenüber konventionellen Desktop-PCs sollen sie bis zu 87 Prozent weniger Energie verbrauchen und sind mit zirka 28 Dezibel Geräuschentwicklung besonders leise. Transtecs Senyo-Mini-PCs sollen sich für Business- und Multimedia-Anwendungen eignen und sind für das neue Windows 7-Betriebssystem zertifiziert. Für die beiden neuen Senyo-Modelle 200 und 210 nutzt der Hardwarehersteller die Möglichkeiten des für mobile Anwendungen entwickelten Intel-Atom-230-Prozessors.

Die beiden kompakten Mini-PCs sollen eine Rechenleistung bieten, die der von typischen Desktop-PCs entspricht. Der geräuscharme und sparsame Betrieb sowie die geringen Maße machen die Transtec-Mini-PCs zur optimalen Lösung, wenn für die IT nur wenig Platz zur Verfügung steht. In Showrooms oder anderen repräsentativen Räumen können die Systeme auch unsichtbar montiert werden.

Die beiden neuen Senyo-Modelle unterscheiden sich in der Arbeitsspeicher- sowie Festplattenkapazität und können nach individuellen Anforderungen konfiguriert werden (BTO, Built-to-order). Sie sind wie folgt ausgestattet:

  • CPU: Intel Atom 230
  • Chipsatz: Intel 945GC Express
  • Arbeitsspeicher: bis zu 2 GByte DDR2-SDRAM, PC667
  • Festplatte: bis zu 320 GByte, S-ATA II
  • Optisches Laufwerk: DVD+/-RW-Brenner, Double-Layer-kompatibel
  • Grafik: Intel GMA 950, im Chipsatz integriert
  • Audio: Intel High Definition Audio Codec (VIA VT1708B)
  • Netzwerk: Atheros Fast Ethernet Controller, im Chipsatz integiert
  • Abmessungen: 27,0 x 20,0 x 6,0 cm

In der Standardkonfiguration (1 GByte RAM, 160 GByte HDD) ist der Transtec Senyo 200 für 235 Euro (zzgl. MwSt.) erhältlich. (Quelle: Transtec AG/GST)