Türarretierung hält Fluchtwege offen

Rittal Türarretierung für Schaltschränke
Rittal-Türarretierung für Schaltschränke

Mit einer neuen Türarretierung für Fluchtwege will Rittal für mehr Sicherheit im Gefahrenfall sorgen. Geöffnete Schaltschranktüren können mit leichtem Händedruck in Fluchtrichtung geöffnet werden, so dass Fluchtwege ungehindert passiert werden können. Bei konventionellen Türarretierungen besteht die Gefahr, dass bei geöffneten Türen der Fluchtweg versperrt wird.

Schaltschranktüren in Fluchtwegen müssen sich während der Betriebszeit eines Gebäudes einfach mit einem Handgriff in Fluchtrichtung öffnen lassen. Die Rittal-Neuentwicklung soll hier für mehr Sicherheit im Notfall sorgen: Sie soll bei leichtem Händedruck selbsttätig auslösen und die Türöffnung in beide Richtungen freigeben. In Verbindung mit 180°-Scharnieren kann so sichergestellt werden, dass im Gefahrenfall keine Fluchtwege durch arretierte Türen versperrt sind.

Die Türarretierungen für Fluchtwege sind für Rittals TS-8-Stahlblech- und -Edelstahltüren mit Türrohrrahmen erhältlich. Zum Lieferumfang gehört das entsprechende Befestigungsmaterial. (Quelle: Rittal/GST)