Zahl der Anträge auf Bürgschaften steigt rasant

Die Bundesregierung hat im Rahmen des Konjunkturpakets II eine Stärkung des deutschen Bürgschaftsinstrumentariums beschlossen. Unter anderem wurde der Bürgschaftshöchstbetrag bei den Bürgschaftsbanken von einer Million Euro befristet bis Ende 2010 auf bis zu zwei Millionen Euro verdoppelt.Die Maßnahmen scheinen im Mittelstand anzukommen: Seit Umsetzung des Konjunkturpakets II bis 30. Juni 2009 haben die deutschen Bürgschaftsbanken gut 4000 Anträge erhalten, rund 27 % mehr als im letzten Jahr im gleichen Zeitraum.

Das von den Hausbanken für ihre mittelständischen Kunden beantragte Kreditvolumen, das die Bürgschaftsbanken absichern sollen, stieg sogar überproportional um 32 % auf fast 1 Milliarde Euro, wie der Verband Deutscher Bürgschaftsbanken (VDB) mitteilt.

Während die Unternehmen 2008 noch rund zwei Drittel der Bürgschaften für Investitionsdarlehen beantragten und nur ein Drittel auf Betriebsmittel entfielen, hat sich das Verhältnis im Jahr 2009 komplett umgekehrt. Zwischenzeitlich handelt es sich bereits bei zwei Dritteln der vorliegenden Bürgschaftsanträge um Betriebsmittelkredite.

(BMWi/ml)