ERP-Software wird um BI-Funktion erweitert

MACH ERP-Software
MACH ERP-Software

Das Software- und Beratungshaus MACH erweitert den Funktionsumfang seiner ERP-Software (Enterprise Ressource Planning) schrittweise um eine integrierte, Web-basierte Lösung für Business Intelligence (BI). Damit will MACH auf die steigende Nachfrage öffentlicher Einrichtungen nach leistungsfähigen Tools zur Analyse der Daten eingehen, die sie in ihren operativen Systemen vorhalten und für Entscheidungen zielorientiert sammeln, aufbereiten und auswerten möchten.

Das neue Produkt MACH BI besteht aus drei Komponenten und soll operative Berichte, interaktive Benutzer-Abfragen, Kennzahlen-Cockpits sowie umfassende Datenanalysen aus einem Data-Warehouse oder Data-Mart bieten. Die Lösung soll sämtliche BI-Anforderungen abdecken und stufenweise ausbaubar sein.

Anwender sollen auf ein bereits in der Software vorhandenes Berechtigungskonzept und einen Verzeichnisdienst zurückgreifen können. Zusätzlich soll sich der Zugriff auf die jeweiligen Datenbereiche systemseitig begrenzen lassen. So solle sich sicherstellen lassen, dass jeder Benutzer Analysen und Berichte nur aus den für ihn relevanten Bereichen erstellen kann.

Alle Funktionen und Berichte sollen über eine intuitive Web-Oberfläche bedient werden. Im Vergleich zu Fremdsystemen soll MACH BI einen geringeren Administrations- und Investitionsaufwand haben, da eine bereits vorhandene Systemumgebung genutzt wird. Außerdem seien Vorlagen, Berichte und Analysen auch bei Software-Updates versionsübergreifend funktionsfähig. (Quelle: MACH AG/GST)