Euro-Umstellung
D-Mark-Reste wechseln oder sammeln?

Was tun, wenn beim Aufräumen oder Umzug noch D-Mark-Bestände auftauchen? Der Bankenverband rät zum Umtausch in Euros und weist darauf hin, dass in den Filialen der Deutschen Bundesbank nach wie vor D-Mark-Restbestände (Münzen und Banknoten) zum offiziellen Kurs von 1 Euro gleich 1,95583 DM in Euros getauscht werden können. Der Umtausch sei bei der Bundesbank unbegrenzt und kostenfrei möglich. Das gelte auch für ältere Banknoten aus den 1950er und 1960er Jahren. Diese besäßen allerdings bereits Sammlerwert.

Auch knapp acht Jahre nach Einführung des Euro-Bargeldes schlummern noch immer beträchtliche D-Mark-Bestände in privaten Haushalten. Laut Bundesbank betrug der DM-Bargeldumlauf Ende 2008 noch 13,8 Milliarden DM, davon 6,8 Milliarden DM in Banknoten und 7,0 Milliarden DM in Münzen. Nicht wenige davon ruhen in Sammlerschatullen und Münzalben.

Vor allem gut erhaltene, möglichst bankfrische Exemplare aus der Frühzeit der D-Mark sind laut Bankenverband gefragt. Sie können im Fachhandel und auf Auktionen gute Preise erzielen. Auch für die frühen Fünfmarkgedenkmünzen aus den 1950er Jahren seien Sammler oft bereit, tief in die Tasche zu greifen. (Bundesverband deutscher Banken/ml)