Bank Lending Survey Oktober 2009
Kaum noch weitere Verschärfung der Kreditrichtlinien

Die neuesten Ergebnisse der Umfrage der Europäischen Zentralbank zum Kreditgeschäft der Banken (Bank Lending Survey) deuten darauf hin, dass im dritten Quartal 2009 eine gewisse Beruhigung bei den Anpassungen der Kreditvoraussetzungen eingetreten ist. Das legen die Antworten der befragten Kreditinstitute nahe. Nur noch sehr vereinzelt sei es nach deren Aussagen zu weiteren Verschärfungen der Kreditrichtlinien im Geschäft mit Unternehmen außerhalb der Finanzbranche gekommen. In diesen Fällen sei die Verschärfung zudem weitgehend auf branchen- und firmenspezifische Faktoren zurückzuführen gewesen.

Anders die Margen der Kreditgeber: Sie wurden nach Angaben der Deutschen Bundesbank sowohl für risikoreichere als auch für durchschnittlich riskante Kredite noch einmal kräftig ausgeweitet.

Die Nachfrage nach Firmenkrediten sei dennoch spürbar angestiegen. Die Bundesbank vermutet jedoch, dass nur ein kleiner Teil der Steigerung auf konjunkturellen Effekten beruht und der große Rest von Verschiebungen innerhalb des Marktes herrührt. Das ergebe sich aus dem Umstand, dass vor allem kleine Institute von der Steigerung profitieren.

Wie die Umfrage außerdem ergab, blieben die Kreditstandards für Wohnungsbaukredite für private Kunden nahezu unverändert, während es im Bereich der Konsumentenkredite noch vereinzelt zu Verschärfungen kam. Verglichen mit den Veränderungen bei den Krediten für Unternehmen waren die Margenanpassungen bei den privaten Haushalten laut Bundesbank jedoch moderat. Auch in diesem Kreditsegment berichteten die Banken von einem spürbaren Anstieg der Nachfrage. Vor allem bei den Konsumentenkrediten dürfte die Zunahme jedoch auf den Sondereffekt der Abwrackprämie zurückzuführen sein.

Für das vierte Quartal 2009 erwarten die befragten Kreditinstitute keine weiteren Anpassungen ihrer Kreditrichtlinien für Unternehmen, aber leichte Verschärfungen bei den Krediten für private Haushalte.

Die Antworten der deutschen Kreditinstitute stimmen laut Bundesbank im Großen und Ganzen mit denen der Institute im der gesamten Eurozone überein.

Die Oktober-Umfrage enthielt auch Zusatzfragen zu den Auswirkungen der Finanzmarktkrise auf das Kreditangebotsverhalten der befragten Banken. Demnach hatten die im dritten Quartal nach wie vor für einzelne Institute bestehenden Schwierigkeiten bei der großvolumigen Refinanzierung erneut einen spürbaren Einfluss auf die Kreditvergabebedingungen. Zudem empfand fast die Hälfte der befragten Institute Beeinträchtigungen durch die Eigenkapitalrestriktionen, die sich in der Kreditvergabe der betroffenen Institute niederschlugen.

Die ausführlichen Ergebnisse des Bank Lending Survey für Deutschland stehen in Tabellenform als kostenloser Download zur Verfügung.

(Deutsche Bundesbank/ml)