Einzelhandelsumsatz im August erneut gesunken

Angesichts des allgemeinen Rückgangs in der Wirtschaft in den letzten Monaten ist der Einzelhandelsumsatz im August gegenüber dem August letzten Jahres mit nominal -3,5 % und real -2,6 % (bei gleich vielen Arbeitstagen) ver­gleichs­wei­se moderat gesunken. Allerdings lag der saison- und kalenderbereinigte August-Umsatz auch um nominal 0,7 % und real 1,5 % unter dem Juli-Umsatz dieses Jahres. Von Januar bis August wurde im deutschen Ein­zel­han­del nominal 2,4% und real 2,0 % weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum umgesetzt.Nach Branchen und Kategorien differenziert ergibt sich: Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im August 2009 nominal 2,4 % weniger und real 1,0 % weniger um als im August 2008. Dabei wurde bei Supermärkten, SB-Warenhäusern und Verbrauchermärkten nominal 2,4% und real 0,8 % weniger als im Vorjahresmonat abgesetzt, beim Facheinzelhandel mit Lebensmitteln waren die Umsätze nominal um 2,4 % und real um 2,6 % niedriger.

Anzeige
© just 4 business

Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln wurde im August 2009 ebenfalls nominal und real weniger als im Vorjahresmonat umgesetzt (nominal -3,9 %, real -3,5 %). In diesem Bereich erzielte lediglich der Einzelhandel mit kosmetischen, pharmazeutischen und medizinischen Produkten eine nominale und reale Umsatzsteigerung gegenüber August 2008 (um 3,9 % beziehungsweise um 2,5 %).

Bei den aktuellen Werten handelt es sich nahc Angaben des Statistischen Bundesamts noch um vorläufige Ergebnisse.

(Statistisches Bundesamt/ml)