FileMaker Server 10
Hersteller verschenkt Serverlizenz der DB-Software

FileMaker hat ein spezielles, nur für kurze Zeit gültiges Angebot für seine Datenbanklösung FileMaker Pro 10 angekündigt. Bei Erwerb von zehn FileMaker-Pro-10-Lizenzen sollen Kunden das regulär 879 Euro (oder 1290 Schweizer Franken) teure FileMaker Server 10 kostenfrei bekommen. Das Angebot ist bis zum 22. Dezember 2009 gültig und soll für ein Jahr die komplette Software-Wartung beinhalten.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

FileMaker Pro 10 und FileMaker Server 10 sollen Datenbankanwendern eine produktive, leistungsorientierte und sichere Arbeit mit Datenbanken ermöglichen. Mit den beiden Lösungen soll der sichere Datenaustausch über ein Netzwerk oder über das Internet möglich sein. Die leicht zu handhabende Verwaltung soll Backups beinhalten, die nach Zeitplan und rund um die Uhr durchführbar sind. Der sichere Datentransfer wird soll durch SSL-Verschlüsselung und Anwenderauthentifizierung gewährleistet sein. Die Authentifizierung wird über Activity Directory oder Open Directory verwaltet. FileMaker Pro 10 und FileMaker Server 10 sollen auch webfähige Datenbankanwendungen über PHP oder XSLT unterstützen.

„Die Mitarbeiter unserer Kunden arbeiten mit FileMaker Server noch effektiver zusammen und sie tauschen vor allem Informationen sicherer und schneller unter einander aus,“ so Herman Anzenberger, FileMaker-Geschäftsführer. „Wir möchten auf diese Weise unsere Kunden dabei unterstützen, ihre Arbeitsabläufe kostengünstiger zu erledigen sowie die Effektivität ihrer FileMaker-Lösungen ständig zu steigern.“

Das Angebot ist bis zum 22. Oktober 2009 für Deutschland, Österreich und die Schweiz gültig. (Quelle: FileMaker GmbH /GST)