DSB Flex-Kredit
Unkomplizierte Immobilienkredite erhalten Innovationspreis

Keine Grundschuld, keine Vorfälligkeitsentschädigung, kein Verwendungsnachweis: Weil der Flex-Kredit der niederländischen DSB Bank Immobilienkäufern mehr Flexibilität bietet als herkömmliche Darlehen, hat die Bank den diesjährigen Innovationspreis des Immobiliendienstleisters PlanetHome erhalten. Die Auswahl traf eine Jury aus elf Kreditinstituten.

„Der Flex-Kredit der DSB ist unbürokratisch und flexibel an die Lebensbedürfnisse des Kreditnehmers anpassbar. Die DSB erfüllt hiermit beispielhaft den Wunsch vieler Kreditnehmer, dass Immobilienfinanzierungen flexibel an die individuellen Lebensumstände anpassbar sein müssen“, begründet Dr. Bernd Klosterkemper, Vorstandssprecher der PlanetHome AG die Entscheidung.

Der PlanetHome Innovationspreis wurde damit zum dritten Mal verliehen. In den vergangenen Jahren waren die Hannoversche Leben und die Victoria Versicherungen für ihre Immobiliendarlehen ausgezeichnet worden.

Die DSB Bank ist seit rund einem Jahr auf dem Deutschen Markt aktiv und hat sich auf unkomplizierte und kundenfreundliche Finanzierungslösungen spezialisiert. Beim Flex-Kredit handelt es sich um einen Rahmenkredit, bei dem keine Grundschuld eingetragen werden muss und jederzeit Sondertilgungen in beliebiger Höhe möglich sind. Geleistete Rückzahlungen lassen sich bei dem Darlehen revalutieren. Da bei dem Kredit kein Verwendungsnachweis erforderlich ist, eignet er sich für Nachrangdarlehen und Nachfinanzierungen sowie als Baustein für Finanzierungen über 100 % des Verkehrswertes.

„Der Immobilienkäufer aus dem Lehrbuch, der seine Immobilie mit 30 % Eigenkapital, 30 % Bausparvertrag und 40 % Kredit finanziert, war schon immer graue Theorie. Die meisten Immobilienkäufer benötigen eine schnelle Bereitstellung des Kapitals und die Möglichkeit, die Rückzahlungsgeschwindigkeit schnell an Bonitätsveränderungen anzupassen“, weiß Klosterkemper aus seiner täglichen Kundenpraxis. (ots/ml)