Sparpotenzial
Viele Unternehmen verzichten auf Weihnachtsfeiern

Weihnachtsfeiern
Weihnachtsfeiern

Die Krise zwingt viele mittelständische Unternehmen und Hand­werks­be­triebe zum Sparen. Davon betroffen sind auch Firmen­tra­di­tionen, wie zum Beispiel Betriebsfeste. So werden 22 % der Unternehmen, die im vergangenen Jahr noch eine Weihnachtsfeier veranstaltet haben, in diesem Jahr darauf verzichten. Das ergab eine Umfrage der Online­jobbörse Stepstone. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch: In 57 % der deutschen Unternehmen findet wie jedes Jahr eine betriebliche Weihnachtsfeier statt. Jedoch nicht immer ist die Krise der Grund für einen festlosen Jahres­aus­klang.

Von den 2752 befragten Fach- und Führungs­kräf­ten verzichtet nur ein knappes Viertel der Arbeitgeber aufgrund der angespannten wirtschaftlichen Lage auf die Feier. Weitere 21 % gaben an, dass es in ihrem Unter­neh­men so oder so keine Weihnachtsfeier gibt.

Ein Verzicht auf eine Weihnachtsfeier will aber gerade in kleinen Firmen gut überlegt sein. Es muss ja nicht in der vielleicht sonst gewohnten Pracht gefeiert werden. Aber Weihnachtsfeiern gehören in vielen Firmen schlicht zur Unternehmenskultur und dienen nicht selten dazu, zum Ende des Jahres noch einmal das Miteinander und die Motivation abteilungsübergreifend zu stärken. Diese Funktion ist gerade in schwierigen Zeiten von großer Bedeutung. Eine Weihnachtsfeier kann so gesehen am Ende dem Unternehmen mehr bringen als kosten.

(ots/ml)