Sun Fire X4640
Schneller Datenbank-Server auf AMD-Opteron-Basis

Sun Fire X4640
Sun Fire X4640

Sun Microsystems hat heute den neuen Server Sun Fire X4640 vorgestellt. Das x64-System soll im Vergleich zum Vorgänger Sun Fire X4600M2 65 Prozent mehr Leistung bieten. Der mit bis zu acht Sechskern-Prozessoren des Typs AMD Opteron – und damit maximal 48 Rechenkernen – sowie 512 Gigabyte Hauptspeicher in 64 Memory-Slots bestückte Sun Fire X4640 soll eine exzellente Plattform für unternehmenskritische Datenbanksysteme darstellen.

Als weitere Anwendungsgebiete nennt Sun High-Performance-Computing sowie Virtualisierung und Konsolidierung. Der vier Höheneinheiten hohe Sun-Server läuft mit Solaris- sowie Windows- und Linux-Betriebssystemen und unterstützt VMware, Solaris-Container- und Microsoft-Hyper-V-Virtualisierungslösungen.

Sun meldet zudem verschiedene Benchmark-Rekorde für den Sun Fire X4640 Server. So soll der neue x64-Server mit acht AMD Opteron Prozessoren (48 Kerne, 48 Threads) beim ‚Two-tier SAP Sales and Distribution (SD) Standard Application Benchmark‘ das höchste, auf Unicode-basierende Resultat von 10,000 SAP-SD Anwendern erreicht und damit einen neuen Weltrekord aufgestellt haben.

Im Wettbewerbsvergleich soll der Sun Fire X4640 bis zu 33 Prozent besser sein als die Konkurrenz. Darüber hinaus erzielte das Serversystem mit acht AMD-Opteron-CPUs (Model 8435) auf Solaris 10 10/09 Betriebssystem und Studio 12 Update 1 Compiler Software beim SPECompL2001 Benchmark ein“hervorragendes Ergebnis“. (Quelle: Sun Microsystems GmbH/GST)