Automobilbranche
Starker Export rettet deutsche Automobilindustrie

Die deutschen Automobilbauer werden in diesem Jahr voraussichtlich 8,5 % mehr Pkw produzieren als im Jahr 2009. Das ergab eine aktuelle Studie des ifo Instituts. Diese positive Entwicklung basiert allerdings ausschließlich auf dem wieder erstarkenden Export. So wird laut Studie die Nachfrage aus dem Ausland – nach einem Einbruch um knapp 30 % im letzten Jahr – im laufenden Jahr wieder um rund 20 % zunehmen. Der Inlandsabsatz werde hingegen um 18 % abnehmen, befürchten die ifo-Experten. Weil dieser Binnenabsatz aber lediglich ein Viertel des gesamten Absatzes ausmacht, bleibt unter dem Strich dank des Exports ein deutliches Produktionsplus.

Der Rückgang im Inlandsgeschäft sei vor allem eine Spätfolge der Abwrackprämie aus dem vergangenen Jahr, begründet ifo-Wissenschaftler Reinhard Hild die Prognose. „Viele Deutsche haben in 2009 den geplanten Autokauf vorgezogen. Diese Nachfrage fehlt im laufenden Jahr. Wir rechnen deshalb mit insgesamt 25 Prozent weniger Neuzulassungen.“

Besonders betroffen von dem schwachen Absatz in Deutschland sind die ausländischen Hersteller von Klein- und Mittelklassewagen, die in 2009 am stärksten von der Abwrackprämie profitiert hatten. Aber auch die deutschen Volumenhersteller werden im laufenden Jahr erhebliche Einbußen im Inland hinnehmen müssen. Im Jahr 2011, wenn die Sondereffekte durch die Abwrackprämie überwunden sind, dürfte der Inlandsabsatz der deutschen Hersteller wieder um 14 % zunehmen, so das ifo Institut.

Der Anteil der in Deutschland hergestellten Pkw am Weltmarkt hatte schon vor der Finanzkrise deutlich abgenommen. Er sank von 11,7 % im Jahr 1998 auf 9,5 % im Jahr 2007. Auch die USA, Japan, Italien, Großbritannien und Frankreich büßten Weltmarktanteile ein. In China und Thailand sowie in Ungarn und der Türkei wuchs die Autoproduktion hingegen deutlich schneller als der Weltmarkt.

Ein anderes Bild ergibt sich, wenn man die Produktion der einheimischen Automobilproduzenten betrachtet. Zusätzlich zu den 5,71 Millionen in Deutschland hergestellten Pkw produzierten sie im Jahr 2007 5,25 Millionen Autos jenseits der Grenzen. Die Gesamtproduktion von 10,96 Millionen Fahrzeugen entspricht einem Anteil von 18,2 % am Weltmarkt. Damit konnten die deutschen Hersteller ihren Marktanteil gegenüber 1998 (18,0 %) geringfügig ausweiten.

(ifo/ml)