Benq V920, V2220 und V2420
15 mm dünne LED-Displays für den Office-Gebrauch

Benq V2420
Benq V2420

Benq hat mit der neuen V-Serie die nach eigener Aussage weltweit dünnsten LED-Display vorgestellt, die zudem dank ihres schlanken Designs und geringen Bautiefe die ‚iF Product Design Awards 2010‘ für sich entscheiden konnte. Die Modelle V920, V2220 und V2420 sind Widescreen-Monitore im 16:9-Format und Größen von 18,5 Zoll (46,99 cm), 21,5 Zoll (54,61 cm) und 24 Zoll (60,96 cm).

Das Gehäuse der Modelle V920 und V2220 soll nur 15 mm tief sein. Die Modelle V2220 und V2420 bieten eine native Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, während das Modell V920 lediglich 1.366 x 768 Pixel auflöst.

Alle Displays bieten einen dynamischen Kontrast von zehn Millionen zu eins, eine Helligkeit von 250 cd/m², 16,7 Millionen Farben, eine Reaktionszeit von fünf Millisekunden sowie horizontale und vertikale Einblickwinkel von 170 und 160 Grad. Benq’s Senseye-3-Technologie soll zudem einen sRGB-Farbmodus bieten, der die Farbtemperatur und den Gammawert aufeinander abstimmt.

Benq V-Serie - Technische Daten
Benq V-Serie - Technische Daten

Benq’s V-Serie soll Home- und Office-Anwender adressieren, für Windows Vista Premium und Windows 7 zertifiziert sein und ab April zu Preisen (inkl. MwSt.) von 149 Euro (V920), 269 Euro (V2220) und 339 Euro (V2420) im Handel erhältlich sein. (Quelle: Benq Deutschland GmbH /GST)