Gesundheitswirtschaft
Potenzial liegt bei Senioren und Gesundheitsbewussten

Entwicklung der Bereiche
Entwicklung der Bereiche

Gute Zukunftsaussichten attestiert der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) der deutschen Gesund­heits­wirt­schaft: Eine Sonderauswertung der aktuellen DIHK-Konjunkturumfrage zeichnet ein erfreuliches Bild der Branche. Vor allem ein wachsendes Gesundheits­be­wusst­sein und eine älter werdende Gesellschaft sowie gute Exportchancen bescheren der Branche eine dynamische Entwicklung und hohe Beschäftigungspotenziale.

Dr. Achim Dercks, stellvertretender DIHK-Hauptgeschäftsführer, sieht rosige Zeiten auf die Branche zukommen: „In Zukunft sind regelmäßig jährliche Jobzuwächse im sechs­stel­li­gen Bereich möglich.“ Bereits heute sähen die Unternehmen der Gesundheitswirtschaft allerdings im Fachkräftemangel ein zentrales Risiko. Hier gelte es, über neue kreative Wege nachzudenken.

Von der Politik fordert Dercks deshalb, sie müsse ihrerseits die Rahmenbedingungen klar gestalten. Der Vorschlag, eine „kleine Gesundheitspauschale“ mit einem sozialen Ausgleich zu kombinieren, setze hier das richtige Signal. „Die Abkopplung der Beiträge vom Lohn muss konsequent angegangen werden.“

Für die Sonderauswertung analysierte der DIHK die Antworten von rund 800 Betrieben aus der Gesundheitswirtschaft. Nicht befragt wurden Freiberufler wie Ärzte, öffentliche Einrichtungen und Krankenkassen. Die Sonderauswertung steht als kostenloser Download online zur Verfügung. (DIHK/ml)