M86 Security/Finjan Secure Web Gateways
Schützen Unternehmensnetzwerke vor Malware

Laut einer aktuellen Umfrage des britischen Marktforschungsunternehmens Loudhouse Research steigt die Web-2.0-basierende Kommunikation im Business-Umfeld an: 68 Prozent der Befragten dulden oder fördern die Nutzung von Twitter, Xing & Co. am Arbeitsplatz. 61 Prozent äußerten aber Bedenken bezüglich der damit verbundenen Sicherheitsrisiken. Dementsprechend wächst auch der Qualitätsanspruch an Security-Appliances, die Unternehmensnetzwerke vor ein- und ausgehender Malware schützen und gezielte Web 2.0-Angriffe abwehren sollen. Sysob bietet mit den Secure Web Gateways (SWG) von M86 Security/Finjan nach eigener Aussage eine solche zuverlässige Lösung an.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Dank skalierbarer Architektur sollen die M86 Secure Web Gateways eine Hochverfügbarkeitslösung darstellen, die kleine, mittlere und große Unternehmensnetzwerke zuverlässig schützen kann. Der integrierte Echtzeit-Schutz soll gezielte Zero-Day- und Web-2.0-Attacken durch Trojaner, Keylogger, Spyware und andere Malware verhindern. Die Lösung soll jedes einzelne Fragment des Webinhalts unabhängig davon analysieren, um welche Ursprungs-URL es sich handelt. Die SWGs registrieren und blockieren illegale und bösartige Angriffe laut Sysob auch dann, wenn diese innerhalb des SSL-Datentransfers versteckt sind.

Die M86-SWG-Appliances in folgenden Ausführungen zur Verfügung:

  • M86 SWG 3000 für kleine und mittelständische Unternehmen
  • M86 SWG 5000 für Enterprise-Unternehmen
  • M86 SWG 7000 für Großunternehmen

In Kombination mit den Service- und Support-Leistungen von Sysob sollen die M86/Finjan-Appliances für den Fachhandel eine attraktive Lösung darstellen, die den aktuellen Sicherheitsanforderungen von Unternehmen und Organisationen gerecht wird.

Kernmerkmale:

  • Code Inspection und Analyse in Echtzeit gegen Crimeware- und Web-2.0-Angriffe
  • Kontrolle eingehender und ausgehender Inhalte in HTTP/HTTPS/FTP
  • Assistentengesteuertes Security-Richtliniensystem optimiert Regeln mit einem Klick
  • Produktivitäts- und Bandbreitenkontrolle durch URL-Filtering-Engines von IBM Internet Security Systems und Websense
  • Application-Control-Potenzial: Blockieren von IM, Skype und P2P
  • hochverfügbare Lösungen mit skalierbarer und modularer Architektur
  • Data Leakage Prevention (DLP)
  • flexibles, Web-basierendes und zentrales Management
  • externe Reporting- und Logging-Systeme
  • Integration führender Antivirus-Lösungen (Kaspersky, McAfee, Sophos etc.)

(Quelle: M86 Security & Sysob IT-Distribution GmbH & Co. KG/GST)