Samsung Syncmaster
LED-Monitore verbrauchen 40 Prozent weniger Strom

Samsung BX2440 LED
Samsung BX2440 LED

Samsung hat mit den Syncmaster-Modellen BX2240 LED, BX2240W LED und BX2440 LED der 40er Serie neue LED-Office-Monitore vorgestellt, die bis zu 40 Prozent weniger Energie als herkömmliche Monitore verbrauchen sollen. Gleichzeitig sollen sie eine hohe Bildqualität mit satten, natürlichen Farben bieten und höchste Ergonomie-Standards erfüllen.

Der 22-zöllige BX2240 LED soll eine sehr geringe Leistungsaufnahme von nur 22 Watt und der 24-zöllige BX2440 LED von nur 25 Watt haben. Der Standby-Stromverbrauch soll bei nur 0,3 Watt liegen. Auch die Produktion soll umweltschonend sein: Samsung stellt die LED-Monitore nach eigener Aussage halogenfrei, bleifrei und recyclebar her.

Mit der Funktion ‚Magic Eco‘ können Mitarbeiter ab sofort aktiv Strom sparen: Per Knopfdruck passen sie die Helligkeit des Monitors an ihre Energiesparwünsche von 100, 75 oder 50 Prozent an. Über den Off-Timer kann ein fester Zeitpunkt eingestellt werden, an dem sich der Monitor automatisch in den Standby-Modus schaltet. Alle Modelle verfügen zudem über einen mechanischen Ein-Aus-Schalter, der das Gerät komplett vom Stromnetz trennt.

Die klassischen Office-Monitore sollen einen sehr hohen dynamischen Kontrast von 5.000.000:1 und einer Reaktionszeit von nur fünf Millisekunden bieten. Der Syncmaster BX2240 LED und der Syncmaster BX2440 LED integrieren ein Full-HD-Panel (1.920 x 1.080 Pixel), während die 16:10-Variante Syncmaster BX2240W 1.680 x 1.050 Pixel auflöst.

Die Monitore sollen dank TCO-5.0-Zertifizierung beste Ergonomie-Eigenschaften bieten und können dank höhenverstellbarem Fuß mit Pivot-, Swivel- und Tilt-Funktion optimal auf dem Schreibtisch positioniert werden.

Der 22-zöllige Samsung Syncmaster BX2240 LED und der 24-zöllige Samsung Syncmaster BX2440 LED sollen ab sofort zu Preisen (inkl. MwSt.) von 249 Euro respektive 299 Euro im Handel verfügbar sein. Der Samsung Syncmaster BX2240W LED soll ab Ende Juni für 229 Euro auf den Markt kommen. (Quelle: Samsung Electronics/GST)