Verbraucherverhalten
Nur jeder fünfte Ratenkredit über 10.000 Euro

Konsumenten haben im ersten Quartal 2010 vor allem Kleinkredite mit einem Volumen von unter 1000 Euro aufgenommen. Lediglich jeder fünfte Ratenkredit belief sich auf Summen über 10.000 Euro. Einer aktuellen Auswertung der Kreditauskunftei Schufa zufolge hat sich der Anteil der Kleinkredite von rund 28 % im vierten Quartal 2009 auf 41 % erhöht (erstes Quartal 2009: rund 35 %). Ein ähnlicher Effekt zum Jahreswechsel 2008 auf 2009 lege die Vermutung nahe liegt, dass sich immer mehr Verbraucher im Januar ihre Weihnachtswünsche nacherfüllen, vermutet Rainer Neumann, Vorstandsvorsitzender der Schufa.

Die Anzahl der abgeschlossenen Ratenkreditverträge ging dagegen leicht zurück. Im Vergleich zum ersten Quartal 2009 haben Banken 3 % weniger Konsumentenkredite vergeben. „Wir sehen hier einen Zusammenhang mit der Umweltprämie für PKW, aber auch mit besonders günstigen Angeboten des Handels im Frühjahr 2009. Diese Sondereffekte lagen in den ersten drei Monaten 2010 nicht vor“, so Neumann.

Die Zahlen seien ein Indiz dafür, dass der Konsumentenkredit – vor allem in Form des Ratenkredits – Alltag geworden ist, so Neumann weiter. Mehr als jeder dritte Verbraucherhaushalt finanziert heute laut Schufa seinen privaten Konsum (38 %) mittels Kredit. Der Ratenkredit wird allerdings nur von etwa jedem zweiten Deutschen überhaupt als Kredit wahrgenommen, wie eine repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach zeigt: Nur 52 % bezeichnen einen Kauf, bei dem der Kaufpreis in Raten abbezahlt wird, als Kredit. So verstehen die Befragten in erster Linie unter einem Kredit einen von der Bank gewährten Kredit.

(Schufa/ml)