Abus VMS Mobile
App für mobilen Zugriff auf die Videoüberwachung

Abus VMS Mobile
Abus VMS Mobile

Das Abus Security Center hat seine erste Android-App vorgestellt, die ab sofort kostenlos zum Download bereitstehen soll. Die Applikation VMS Mobile soll den direkten Zugang auf die hauseigene Videomanagementsoftware Eytron VMS ermöglichen und damit mobilen Zugriff auf sämtliche von ihr verwalteten Videodaten bieten.

Mit VMS Mobile sollen Anwender so Aufnahmen des Eytron-Hybrid-Digitalvideorekorders (HDVR) und des Eytron-Netzwerk-Videorekorders (NVR) einsehen können. Unabhängig von der Software-Ausbaustufe – Basic, Professional oder Enterprise – soll die Lösung auch auf PC-Systeme mit Abus PCI-Videoüberwachungskarten der Produktreihe TV3300-TV3310 oder Abus‘ IP-Netzwerkkameras zugreifen können.

Mit VMS Mobile sollen sich aufgezeichnete Videodaten mittels Suchfunktion nach Kalender oder Aufzeichnungsliste verwalten und abspielen lassen. Ebenso sollen die Live-Ansicht von bis zu vier Kameras und die Steuerung von PTZ-Funktionen möglich sein. Damit soll der Anwender weltweit mobil auf einen Großteil des Funktionsumfangs seines Videorekordersystems zugreifen können.

Das Android-App Abus VMS Mobile ist kostenlos und soll für alle Smartphones mit Android-Betriebssystem ab Version 1.6 geeignet sein. Die Installation erfolgt über Google Marketplace oder per Download auf der Abus-Security-Center-Website. (Quelle: ABUS Security-Center GmbH & Co. KG/GST)