OKI C510dn und C530dn
Umweltfreundliche LED-Farbdrucker im A4-Format

Mit der neuen C500-Produktserie hat OKI die nach eigener Aussage „umweltfreundlichsten LED-Farbdrucker aller Zeiten“ vorgestellt. Die beiden Modelle C510dn und C530dn sollen sich dank serienmäßiger Duplex-Einheit und Netzwerkfähigkeit perfekt kleine und mittlere Arbeitsgruppen von bis zu acht Personen eignen.

„Die neue C500-Serie ist ein Meilenstein in der Geschichte von OKI-LED-Druckern, sie markieren den Start einer neuen Generation von effizienten und umweltschonenden OKI-LED-Geräten. Ausgehend von einer komplett CO2-neutralen Produktion wurden zahlreiche umweltbewusste Funktionen integriert, die sowohl Kosten schonen als auch die Energiebilanz verbessern“, sagt Ulrike Berens, Head of Product Marketing, OKI.

Die C500-Modelle sollen Energie- und Druckkosten in mehrfacher Hinsicht reduzieren: Beide LED-Modelle verfügen erstmals über den sogenannten ECO-Print-Modus, der mit gedrosseltem Aufwärmvorgang und einer Geschwindigkeitsanpassung bei ein- und zweiseitige Druckjobs bis zu 20 % Energie sparen sollen, bevor der Drucker wieder in den Standby-Modus geht. Im Toner-Spar-Modus soll rund 25 % weniger Toner beansprucht werden und im Deep-Sleep-Modus verbrauchen beide Geräte nur noch 1,1 Watt. Dieser Modus wird nach kurzer Zeit automatisch aktiviert, kann aber auch direkt per Knopfdruck eingeleitet werden. Ein mechanischer Netzschalter, der den Drucker völlig vom Stromnetz trennt, ist ebenso vorhanden.

Beide Geräte verfügen über ein beleuchtetes Display und eine einheitliche Menüführung. Die extrem kompakten Abmessungen sollen für eine leichtere, ergonomischere Bedienung sorgen:

„Wer einen C510dn oder C530dn auf dem Schreibtisch hat, kann nun direkt vom Schreibtischstuhl aus ohne aufzustehen gedrucktes Papier entnehmen, Verbrauchsmaterial nachfüllen oder das Bedienfeld erreichen“, so Kay Strucks, Produktmanager, OKI.

Über die Standardpapierkassette sollen beide Geräte Papier mit einer Stärke von bis zu 220 g/m² in Formaten von DIN A6 bis DIN A4 verarbeiten. OKI bietet zusätzlich eine optionale Papierkassette für ein Fassungsvermögen von bis zu 530 Blatt an. Die C500-Serie soll über eine neue Toner-Trommel-Einheit verfügen, die vier Bildtrommeln zu einer Einheit zusammenfasst und so für weniger Verbrauchsmaterial sorgt.

Die Geräte sollen eine Druckauflösung von 1200 mal 600 dpi erreichen und – dank ProQ-2400-Technologie – Druckergebnisse in Fotoqualität erzielen. Mit der kostenlosen Software OKI Print-Control sollen Systemadministratoren die Druckkosten im Unternehmen optimal kontrollieren können. Insgesamt sollen sich die Betriebskosten der C500-Geräte mit Seitenpreisen von 1,96 Euro-Cent pro SW-Seite und 9,75 Euro-Cent pro Farbseite auf sehr niedrigem Niveau bewegen.

Die beiden Duplex-LED-Farbdrucker OKI C510dn und C530dn sollen ab sofort zu Preisen (inkl. UHG und MwSt.) von 427,21 Euro (C510dn) und 474,81 Euro (C530dn) im autorisierten Fachhandel erhältlich sein. OKI gewährt auf beide Modelle drei Jahre Garantie mit kostenlosem Vor-Ort- und Next-Day-Service sowie zehn Jahre Garantie auf die Belichtungseinheit. (Quelle: OKI Printing Solutions/GST)