Zinspolitik
Europäische Zentralbank lässt Leitzins bei 1,00 Prozent

Euro-Leitzins
Euro-Leitzins

Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) beschloss in der heu­ti­gen Sitzung, den Leitzins (Zinssatz für die Haupt­refinan­zierungs­geschäfte) sowie die Zinssätze für die Spitzen­refinan­zierungs­fazilität und die Einlagefazilität auf ihren bisherigen Werten (1,00 %, 1,75 % und 0,25 %) zu belassen. Dieses war auch allgemein erwartet worden, nachdem trotz anziehender Konjunktur noch keine Gefahr einer inflationären Fehlentwicklung zu erkennen ist.

Auch verläuft die konjunkturelle Erholung lediglich in Deutschland einigermaßen stabil und rasch. Viele andere europäische Länder kämpfen nach wie vor mit schwachen Wachstumszahlen und hohen Risiken beziehungsweise hohen Verschuldungen.

Von einer Pressekonferenz am Nachmittag erhoffen sich die Analysten und Investoren Hinweise darauf, in welchem Umfang und wie lange noch die EZB über den Ankauf von Anleihen die hochverschuldeten Euro-Staaten stützen wird.

(EZB / ml)