Soziale Netzwerke als Reputationsrisiko
Der Mittelstand sorgt sich um sein Social Image

Dr. Isabella Hoffend und Prof. Dr. Harald von Korflesch von der Uni­versität Koblenz-Landau zeigen im jüngsten Mittel­stand-aktuell-Bericht 01/17, inwie­fern soziale Netz­werke für mittel­ständische Unter­nehmen ein Re­putations­risiko dar­stellen und was Firmen tun können, um ihren guten Ruf zu wahren. Als wichtigstes Social Net der Kunden­kommunikation gilt weiter­hin Facebook. Als ab­schreckendes Groß­beispiel dient der VW-Konzern, der laut Global RepTrak 100 Report 2016 von Platz 14 auf Platz 123 abgerutscht ist. Weiterlesen →Soziale Netzwerke als Reputationsrisiko
Der Mittelstand sorgt sich um sein Social Image“

Veröffentlicht am

Customer Experience
Online-Shopper kaufen am liebsten auf Rechnung

Mit 150 Test­käufen hat ibi research an der Uni­versität Regens­burg aus­probiert, wie die Geschäfts­abwicklung deutscher Online-Shops funk­tio­niert, und die Er­gebnisse in der ibi-Mystery-Shopping-Studie 2016 sortiert: Zwar haben sich branchen­übergreifend gute Standards heraus­gebildet, doch bei der Retouren­abwicklung oder beim Einsatz der diversen Zahlungs­verfahren gibt es noch deut­liche Unterschiede. Weiterlesen →Customer Experience
Online-Shopper kaufen am liebsten auf Rechnung“

Materialfluss
Logistics Execution System digi­talisiert die Intralogistik

Eine neue Lösung für die Intra­logistik in der Fertigung hat die Felten Group vorgestellt: PILOT:LES ist ein Logistics Execution System, das die ge­samten Material­ströme auf eine digitale Basis bringt und steuer­bar macht. Ein ERP-Con­nector besorgt dabei den auto­matischen Aus­tausch von rele­vanten Informa­tionen wie Material­stamm­daten, Auf­trags­daten, Buchungen im Lager etc. Auf diese Weise hat das Unter­nehmen jeder­zeit einen klaren Über­blick über seine Bestel­lungen, ein­schließ­lich der Liefe­ranten, Fäl­lig­keits­daten und Status­verhält­nisse sowie einer Live-Über­sicht über die Nutzung der Transportmittel. Weiterlesen →Materialfluss
Logistics Execution System digi­talisiert die Intralogistik“

DCO-Report Februar 2017
Für Forschungs­projekte gibt es eine Erfolgsformel

Erfolg ist kein Geheimnis. Was Erfolg aus­macht, kann man sogar ziemlich präzise formu­lieren, genauer gesagt: Klaus Peter Friebe kann das. Er stand in den 70er und 80er Jahren als Verant­wort­licher für die wichtig­sten Förder­programme des Bundes zur Ent­wicklung und An­wendung der Mikro­elektronik oft genug vor der prak­tischen Frage, die Erfolgs­aussichten einzelner Projekte zu be­urteilen. Die Erfolgs­formel, die er dabei er­arbeitete, doku­mentiert der DCO-Report Februar 2017. Weiterlesen →DCO-Report Februar 2017
Für Forschungs­projekte gibt es eine Erfolgsformel“

Umzug
Komplettservice kombiniert Speditions- und Lagerdienste

Für Betriebs­verlegungen und Um­züge bietet die DMG AG in wichtigen Ballungs­gebieten Deutsch­lands eine Komplett­lösung an, für die sie sich mit rund 30 Speditions­partnern zusammen­getan hat: Die Profis über­nehmen die Ver­packung (das eigent­liche Kern­geschäft des An­bieters aus dem hessischen Flörs­heim am Main) den Trans­port und be­sorgen sogar die Zwischenlagerung. Weiterlesen →Umzug
Komplettservice kombiniert Speditions- und Lagerdienste“

Network Attached Storage
Neue Ready­NAS-Systeme richten sich am Bedarf im Mittel­stand aus

Der Netzwerk­ausrüster Net­gear hat sein NAS-Port­folio für kleine und mittlere Unter­nehmen er­weitert: Neu in der Ready­NAS-Produkt­familie sind die Serien RN420, RN520 und RN620. Die Ober­kante markiert jetzt die ReadyNAS 620, die ganz auf Per­formance aus­gelegt ist: mit Intel-Xeon-D-1521-Prozessor zwei­facher 10GbE-Kon­nektivi­tät und flotten Zugriffs­raten für 4K-Video­multi­streaming. Die Kapazität reicht bis zu 80 TByte (mit Er­weiterungs­gehäuse sogar bis 130 TByte). Die RN620 verträgt bis zu 120 An­wender und ist zum Bei­spiel für last­intensive Kreativ­studios gedacht. Weiterlesen →Network Attached Storage
Neue Ready­NAS-Systeme richten sich am Bedarf im Mittel­stand aus“

E-Commerce
Der Mittel­stand macht sein Online-Geschäft mit B2B

Eine Sonder­auswertung des KfW-Mittel­stands­panels 2016 zeigt, dass im E-Commerce für den deutschen Mittel­stand noch deut­lich mehr drin wäre: 2015 wurden nur 4 % der Jahres­umsätze über Online-Vertriebs­wege erzielt (153 Milliarden Euro), wobei ganze 84 % der mittel­ständischen Unter­nehmen bisher noch gar keinen Web­vertrieb nutzen. Zuletzt hatte DHL in einer eigenen Studie ein Wachs­tum des inter­nationalen Online-Geschäfts bis 2020 auf 900 Milliarden US$ prognostiziert. Weiterlesen →E-Commerce
Der Mittel­stand macht sein Online-Geschäft mit B2B“

Industriebeleuchtung
Umwelt­freundliches LED-Licht gibt es zu mieten

Für Fertigungs­unter­nehmen, die ihre Beleuchtungs­systeme er­neuern müssen, bietet die Deutsche Licht­miete eine interes­sante Möglich­keit, Strom und Energie­kosten zu sparen: LED-Technik zum Mieten. Der Olden­burger Her­steller produ­ziert spar­same, umwelt­gerechte Industrie­beleuchtungs­anlagen und macht zu­gleich die Um­stellung finanzier­bar. Durch das Miet­modell bleiben die Investitions­kosten minimal, durch die LED-Technik sinken die laufenden Kosten, auch ein Groß­teil der mit einem solchen Pro­jekt ver­bundenen Risiken bleibt beim Anbieter. Weiterlesen →Industriebeleuchtung
Umwelt­freundliches LED-Licht gibt es zu mieten“