Enter­prise Resource Planning
Anwender ziehen mit ERP in die Cloud – aber nicht ganz

Die diesjährige Kunden­umfrage von Abas zeigt, dass die Akzeptanz von ERP-Lösungen (Enter­prise Resource Planning) aus der Cloud deutlich ge­stiegen ist: 2017 schließen nur­mehr 28 % der An­wender Cloud-Lösungen kate­gorisch aus – 2015 hatten noch 64 % eine Cloud-Integration ab­gelehnt. Damals konnten sich auch nur 8 % einzelne Funktions­bereiche als Cloud-Service vor­stellen, nun sind es bereits 32 %. Weiterlesen →Enter­prise Resource Planning
Anwender ziehen mit ERP in die Cloud – aber nicht ganz“

Round Table Mittel­stand
Groß­unternehmen be­stimmen das Tempo der Digitalisierung

Der jüngste Round Table Mittel­stand am ver­gangenen Mitt­woch in Berlin drehte sich um die mittel­ständischen Zu­lieferer „zwischen Ab­hängig­keit und Selbst­bestimmung“. Dabei ging es nicht nur um die Position von kleinen und mitt­leren Unter­nehmen in den je­weiligen (globalen) Wert­schöpfungs­ketten, sondern auch um die Aus­wirkungen des digitalen Wandels. Weiterlesen →Round Table Mittel­stand
Groß­unternehmen be­stimmen das Tempo der Digitalisierung“

Abluftreinigung
Stabiler Hoch­­spannungs­­erzeuger ver­sorgt elektro­statische Luftfilter

Technagon Industrial Solutions stellt der­zeit auf PCIM Europe in Nürn­berg (Halle 6, Stand 417) einen neuen Hoch­spannungs­erzeuger für elektro­statische Luft­filter­anlagen vor: Der HVPS-100 arbeitet im Bereich von 8 bis 12 kV und kann mit seinem kon­tinuier­lichen Aus­gangs­strom von bis zu 5 mA auch zwei oder mehrere Filter­stufen bzw. Filter mit einem höheren Volumen­strom betreiben. Weiterlesen →Abluftreinigung
Stabiler Hoch­­spannungs­­erzeuger ver­sorgt elektro­statische Luftfilter“

Veröffentlicht am

Anlagenbau
System­lösung macht kleine Steuerungs- und Schalt­anlagen einfacher

Modulari­sierung, Standardi­sierung und Auto­mati­sierung sind die drei effektiv­sten Strate­gien, mit denen der Anlagen­bau heute über­flüssige Kosten kappen kann. Das funk­tio­niert im Großen wie im Kleinen. Jüngstes Bei­spiel: indi­viduelle Steu­erungs- und Schalt­anlagen. Hier­für hat Rittal ein Sammel­schienen­system auf den Markt gebracht, das un­kompliziert ver­schiedene Schalt- und Schutz­geräte aufnehmen kann. Weiterlesen →Anlagenbau
System­lösung macht kleine Steuerungs- und Schalt­anlagen einfacher“

ITK-Ausstattung
Gebrauchte Hard­ware ist gut genug für Second Life Leasing

Unter­nehmen, die sich im Büro nicht mit ver­alteter Technik, Aus­fällen und an­dauernder Wartung herum­schlagen wollen, be­kommen mit dem An­gebot von DLL eine inter­essante Alter­native: Sie leasen ihre Drucker, Note­books und andere Office-Geräte. Diese Lösung gibt es nicht nur für Konzerne, sondern auch für über­schaubare mittel­ständische Unter­nehmen. Für sie hat DLL das Konzept Second Life Leasing auf Lager, bei dem voll funktions­fähige Leasing­rückläufer in Zu­sammen­arbeit mit dem Her­steller über­holt werden und ent­sprechend güns­tiger wieder in den Einsatz gelangen. Weiterlesen →ITK-Ausstattung
Gebrauchte Hard­ware ist gut genug für Second Life Leasing“

Veröffentlicht am

Füll­mengen­­kontrolle
Saubere Lebens­mittel­waage reduziert Fehl­mengen und Ausfallzeiten

Für die voll­automatische Füll­mengen­kontrolle in der Lebens­mittel­industrie hat Bizerba eine Waage auf den Markt gebracht, die mit einem neuen Wäge- und Trans­port­prinzip ar­beitet: Das Wäge­gut wird bei der CWCmaxx-Serie mit zwei Ketten und nur einem Motor trans­portiert. Weil die Geräte ohne Lager, Rollen, Zahn­riemen und Trans­port­bänder auskommen, sind sie auf Hoch­verfügbar­keit ausgelegt, wider­stands­fähig und leicht zu reinigen. Weiterlesen →Füll­mengen­­kontrolle
Saubere Lebens­mittel­waage reduziert Fehl­mengen und Ausfallzeiten“

Digitalisierung
Die Arbeits­welt 4.0 ver­ändert die Gesundheits­vorsorge

Die Arbeits­welt in einer digitali­sierten und ver­netzten Industrie 4.0 wird weniger an­strengend, aber auf­reibender sein: Die körper­lichen Be­lastungen dürf­ten sinken, dafür rechnen die Experten ver­stärkt mit psychi­schen Pro­blemen und kogni­tiven Be­lastungen, etwa dadurch, dass Mit­arbeiter mehrere Tätig­keiten zeit­gleich aus­führen. Die Hälfte der 845 Fachl­eute, die an der Be­fragung im Rahmen des Pro­jekts Prävention 4.0 teil­nahmen, er­wartet aber auch, dass die Arbeit 4.0 neue Poten­ziale und Res­sourcen zur För­derung der Leistungs­fähigkeit mit sich bringen wird. Das Forschungs­vorhaben geht u.a. der Frage nach, welchen Stellen­wert Sicher­heit und Gesund­heit in der digitalen Trans­formation einnehmen. Weiterlesen →Digitalisierung
Die Arbeits­welt 4.0 ver­ändert die Gesundheits­vorsorge“

Veröffentlicht am

Hannover Messe
Die Telekom zeigt Ver­netzungs­lösungen für die Industrie 4.0

Die Telekom hat ihren Stand auf der Hannover Messe (24.–28. April) kräftig ausgeweitet: Auf 800 m² zeigt sie 2007 ausgewählte Lösungen für die digitalisierte Industrie. Dazu gehören Cloud, Security und Maintenance ebenso wie 5G und das Schmalbandnetz NB-IoT. Weiterlesen →Hannover Messe
Die Telekom zeigt Ver­netzungs­lösungen für die Industrie 4.0″

Hannover Messe
Neue Vakuum­pumpen arbeiten energie­effizient und fast geräuschlos

Im Rahmen der Hannover Messe (24.–28. April) findet die ComVac statt, die Leit­messe der Druck­luft- und Vakuum­branche. Unter anderem wird dort die Kölner Leybold GmbH (Halle 26, Stand E10) seine Neu­heiten vorstellen, darunter eine extrem leise Labor­vakuum­pumpe und das Pump-down-System Dryvac Power­Boost, das auf Leistung und Energie­effizienz aus­gelegt ist: Gegen­über der vorigen Gene­ration soll es 60 bis 120 % mehr Saug­vermögen bieten, sodass sich die Anzahl erforder­licher Schleusen­pump­systeme um bis zu 40 % reduzieren lässt. Weiterlesen →Hannover Messe
Neue Vakuum­pumpen arbeiten energie­effizient und fast geräuschlos“

Soziale Netzwerke als Reputationsrisiko
Der Mittelstand sorgt sich um sein Social Image

Dr. Isabella Hoffend und Prof. Dr. Harald von Korflesch von der Uni­versität Koblenz-Landau zeigen im jüngsten Mittel­stand-aktuell-Bericht 01/17, inwie­fern soziale Netz­werke für mittel­ständische Unter­nehmen ein Re­putations­risiko dar­stellen und was Firmen tun können, um ihren guten Ruf zu wahren. Als wichtigstes Social Net der Kunden­kommunikation gilt weiter­hin Facebook. Als ab­schreckendes Groß­beispiel dient der VW-Konzern, der laut Global RepTrak 100 Report 2016 von Platz 14 auf Platz 123 abgerutscht ist. Weiterlesen →Soziale Netzwerke als Reputationsrisiko
Der Mittelstand sorgt sich um sein Social Image“

Veröffentlicht am