Maschinen- und Anlagenbau
Auftragseingang im Juli 48 Prozent über Vorjahr

Auftragsentwicklung
Auftragsentwicklung

Im Maschinen- und Anlagenbau boomen die Aufträge: Im Juli stieg das Auftragsvolumen im Vergleich zum Vor­jah­res­ni­veau um real 48 %. Das teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) heute in Frankfurt mit. Dabei legte das Inlandsgeschäft um 38 % zu. Bei der Auslandsnachfrage gab es ein Plus von 54 %. Im Drei­mo­nats­ver­gleich Mai bis Juli 2010 ergibt sich insgesamt ein Plus von 57 % zum Vorjahr (Inlandsaufträge: +51 %; Auslandsaufträge: +60 %).

Das zweite Halbjahr beginne mit einer ungebremsten Wachstumsdynamik für den Auftragseingang im Maschinenbau. Das gelte für Inlands- und Auslandsbestellungen gleichermaßen, lobte dementsprechend VDMA Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers die Entwicklung. Wiechers weiter: „Die Orderkurve hat seit Sommer letzten Jahres einen nahezu mustergültigen V-förmigen Kurvenverlauf genommen.“ Er warnte aber auch, im Drei-Monats-Vergleich lägen zwar alle Fachzweige im Plus, allerdings mit extrem unterschiedlichen Raten.

(VDMA / ml)