Sicherheitssoftware
Symantec bringt 2011er-Versionen von NIS und NAV

Symantec Norton Internet Security 2011
Symantec Norton Internet Security 2011

Online-Kriminalität gehört leider zu den Zukunftsbranchen: Bis heute sind 65 % der Internet-Nutzer Opfer von Cybergangstern geworden. Das Bundeskriminalamt stellte eine Steigerung bei Online-Delikten von fast 25 % allein in Deutschland fest. Die neuen 2011er-Versionen von Symantecs Sicherheitslösungen Norton Internet Security und Norton Antivirus sollen Anwendern einen effektiven Schutz an die Hand zu geben.

Die Software soll bei der Performance weiter optimiert worden sein und jetzt noch schneller im Hintergrund laufen. Erkennungsverfahren wie Reputation und verhaltensbasierte Erkennung (SONAR) wurden laut Symantec weiter verfeinert, um auch bei neuem, unbekannten Schadcode eine noch bessere Erkennung zu erzielen.

Weitere Neuerungen: Ein neues Rettungstool ermöglicht den Scan des Systems auch nach einem Absturz. Die bisherige Kindersicherung in Norton Internet Security wurde durch das neue Norton Online Family ersetzt. Mit der Funktion Norton Insight 2.0 wurde eine Art „Ressourcenpolizei“ integriert. Die neu gestaltete Nutzeroberfläche soll alle wichtigen Informationen auf einen Blick erfassbar machen und schnellen Zugriff auf die Online-Funktionen erlauben.

Zusätzlich stehen kostenlose Sicherheitstools für User zur Verfügung: Norton Power Eraser entfernt hartnäckige Schädlinge und richtet sich insbesondere gegen Fake-Sicherheitssoftware. Die Toolbar Norton Safe Web Lite warnt vor riskanten Webseiten und Norton Safe Web für Facebook scannt aktuelle Newsfeeds auf schädliche Links.

Norton Internet Security 2011 und Norton Antivirus 2011 sind ab sofort für 49,99 Euro bzw. 39,99 Euro (jeweils drei Lizenzen) verfügbar; Lizenzen für einen User kosten 39,99 Euro bzw. 24,99 Euro. (Quelle: Symantec/GST)