Verbraucherpreise
Konsumenten zahlten im September 1,3 Prozent mehr

Bundesstatistik
Bundesstatistik

Der Ver­braucherpreisindex in Deutschland ist m September 2010 gegenüber September 2009 voraussichtlich um 1,3 % gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat August 2010 sank der Verbraucherpreisindex – ebenfalls nach vorläufigen Berechnungen – um 0,1 %. Das meldete heute das Statistische Bundesamt. Demnach beschleunigte sich im September der Jahreszuwachs etwas, da der Anstieg gegenüber dem Vorjahr im August 2010 noch bei 1,0 % lag.

Wie in den Vormonaten wird die Teuerungsrate laut Bundesamt vor allem durch die starken Preiserhöhungen bei leichtem Heizöl und Kraftstoffen sowie bei Obst und Gemüse bestimmt.

Der für europäische Zwecke berechnete harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland wird sich im September 2010 gegenüber September 2009 voraussichtlich um 1,3 % erhöhen (August 2010: +1,0 % gegenüber August 2009). Im Vergleich zum Vormonat August 2010 sinkt der Index um 0,2 %.

(Statistisches Bundesamt / ml)