Energiepolitik
936 Millionen Euro für Gebäudesanierungsprogramm

Im Etat des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung sind im kom­men­den Haushaltsjahr insgesamt 436 Millionen Euro für das CO2-Gebäude­sa­nierungs­pro­gramm vorgesehen. Das erklärte die Bundesregierung in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen im Deutschen Bundestag. Zusätzlich sollen 2011 aus dem Son­der­ver­mö­gen Energie- und Klimafonds 500 Millionen Euro bereitgestellt werden.

Wie die Regierung in ihrer Antwort weiter ausführt, sieht das Anfang September von der Bundesregierung vorgestellte Energiekonzept vor, bis 2050 den Primärenergiebedarf um rund 80 % zu mindern. Dafür seien erhebliche Investitionen in die energetische Sanierung des Gebäudestandes erforderlich. In diesem Zusammenhang sei auch die Modernisierung der Anlagetechnik ein wichtiger Baustein zur Minderung des Verbrauchs von fossilen Energieträgern. Bei der Sanierung setze die Bundesregierung aber auf Anreize und nicht auf Zwänge.

(Deutscher Bundestag / ml)