Leitfaden
Soziale Medien fürs Unternehmen intelligent nutzen

Download
Download

Sogenannte soziale Medien bzw. Social Networks – dazu zählen z. B. Facebook, Twitter, Xing, Youtube, aber auch Blogs und Inter­net-Foren – können für Unternehmen nicht nur ein Risiko darstellen (wir berichteten darüber), sondern auch ungeheure Marketing­chan­cen bieten. Vorausgesetzt, man beachtet die Regeln und unge­schrie­be­nen Gesetze der Nutzergemeinschaften (Communities) dieser Netze. Das ist nicht gerade einfach, denn die Regeln sind nur ganz selten schriftlich fixiert, aber immer sehr komplex. Der Bran­chen­ver­band BITKOM bietet deshalb Unternehmen, die das Po­ten­zial dieser Netzwerke in ihrem Sinne nutzen wollen, einen kos­ten­lo­sen Leitfaden an.

Der gute Ruf als Arbeitgeber, der Verkaufsstart eines neuen Produkts – soziale Medien entscheiden häufig über Erfolg oder Misserfolg. Dass vor allem Neueinsteiger öfter einen Misserfolg als einen Erfolg erleben, ist allerdings kein Wunder: „Viele Firmen stolpern nach dem Prinzip Versuch und Irrtum ins Web 2.0“, kritisiert BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. Mit dem Leitfaden Social Media will der Verband deshalb Unternehmen helfen, sich im Web 2.0 (das im Wesentlichen aus den sozialen Medien besteht) möglichst von Anfang an erfolgreich zu engagieren. Scheer: „Der BITKOM-Leitfaden hilft, Fehler zu vermeiden und die Potenziale des Web 2.0 auszuschöpfen.“

Warum ist das so wichtig? Vor allem konservativ ausgerichtete mittelständische Unternehmen sehen häufig keinen Sinn in einem solchen Engagement. Zu unrecht, denn soziale Medien bieten Unternehmen die Möglichkeit, mit ihren Kunden und Partnern in direkten Kontakt und in einen unmittelbaren Dialog zu treten –eine traditionelle Stärke des Mittelstands, jedoch meist nur im regionalen Bereich. Soziale Medien aber können so ein Unternehmen bei vielen Aufgaben überregional unterstützen, von der Kommunikation mit Politik und Presse bis hin zur Suche nach neuen Mitarbeitern. Das aber könnte kleinen und mittleren Unternehmen im Konkurrenzkampf gegen die in der Öffentlichkeit präsenteren Großunternehmen besonders nützen.

Der Leitfaden zeigt Schritt für Schritt, was auf dem Weg in die sozialen Medien zu beachten ist. Zahlreiche Beispiele führender Unternehmen aus verschiedenen Branchen und eine Checkliste unterstützen bei einem professionellen Vorgehen, von der Ist- und Potenzialanalyse über die Zielplanung, Strategieentwicklung, Implementierung und Evaluation. Der Leitfaden informiert zudem über Verhaltensrichtlinien für Mitarbeiter in sozialen Netzwerken. Denn auch, wer dort privat unterwegs ist, wird nicht selten in seiner Eigenschaft als Mitarbeiter eines Unternehmens wahrgenommen.

Der Leitfaden Social Media steht als kostenloser Download im Internet zur Verfügung.

(BITKOM / ml)