CeBIT 2011
AEG erweitert USV-Angebot und umgarnt den Channel

AEG PS Protect B. Pro
AEG PS Protect B. Pro

AEG Power Solutions (AEG PS) zeigt auf der CeBIT 2011 (Halle 12, Stand B66) neue USV-Anlagen für Heimanwender, SoHo und Rechenzentren. Die neuen Systemen sollen mit einer auf 36 Monate verlängerten Gewährleistung für Batterien und technischen Innovationen wie SNMP-Verschlüsselung, Absicherung für Virtualisierungskonzepte, intelligente Remote-Steuerung und Verteilung von Notstromkapazitäten überzeugen.

Zu den neuen USVs gehören die Protect B. Pro für Büros (Server, Clients, Fax, Drucker), die rack-optimierte Protect D. zur flexiblen Umsetzung komplexer Sicherheitskonzepte in größeren Netzwerken sowie die hoch skalierbare Protect 3.M, die mit maximal 480 kVA größere Infrastrukturen bis hin zu Rechenzentren schützt.

Das zum Jahresende 2010 eingeführte P3 Power Partner Programm soll AEG PS‘ nachhaltiges Channel-Commitment unterstreichen. Die Weiterleitung von Leads und Projektunterstützung beim Endkunden vor Ort sowie Rückvergütungen, Marketingunterstützung und Boni sind laut Hersteller auf durchgehend positive Resonanz gestoßen.

Adrian Hanslik, Channel Sales Manager DACH, AEG PS: „In diesem Jahr wollen wir es richtig wissen: Mit Überspannungsschutz und USV-Anlagen für kleine Netzwerke, SoHo-Server, Mediacenter und Desktops werden wir unsere Stellung im Retail flächendeckend ausbauen. Distributoren, VAR und Systemhäusern bieten wir USV-Lösungen, die sich hervorragend in ihre umfassenden Projekte und Services integrieren lassen. Wir sind daher sicher, unsere Verankerung im Channel noch vertiefen zu können.“ (Quelle: Intel/GST)