Stromnetze
Weg für Erdkabel-Pilotprojekte ist frei

Der Bundesrat hat am Freitag einer Änderung des Energieleitungsausbaugesetzes (EnLAG) zugestimmt, die der Bundestag Ende Januar dieses Jahres beschlossen hatte. Die Änderung vereinfacht und beschleunigt die Planungs- und Genehmigungsverfahren für die vier Erdkabel-Pilotprojekte, die das EnLAG vorsieht. Damit können nun diese wich­ti­gen Pilotprojekte zügig umgesetzt werden, um Erfahrungen mit der Erdkabel-Technologie bei Höchstspannungen zu sammeln.

Derartige Erdkabel für Höchstspannungen sind nötig, wenn eine größere Menge Strom aus alternativen Quellen – wie z. B. Off-Shore-Windrädern in der Nordsee – bis in den Süden Deutschlands transportiert werden soll, ohne dass oberirdische Hoch­span­nungs­trassen in dichter besiedelten Regionen die Bürger verärgern. Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle: „Mit Erdkabeln wollen wir dabei den Netzausbau für die Betroffenen vor Ort schonender gestalten, ohne die Wirtschaftlichkeit aus den Augen zu verlieren.“

(BMWi / ml)