Arbeitsmarkt im Februar
Beschäftigungsplus im Verarbeitenden Gewerbe

Bundesstatistik
Bundesstatistik

In den deutschen Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten waren Ende Februar 2011 rund 5,0 Millionen Men­schen beschäftigt. Der Zuwachs an Beschäftigten gegenüber dem Feb­ruar des letzten Jahres betrug rund 94 600 bzw. 1,9 %. Damit überstieg die Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe erstmals seit Okto­ber 2009 wieder die Grenze von fünf Millionen.

Die Zahl der im Februar 2011 geleisteten Arbeitsstunden nahm im Vergleich zum Februar 2010 bei gleicher Anzahl der Arbeitstage um 7,0 % auf 657 Millionen zu. Die Entgelte lagen bei 17,0 Milliarden Euro – gegenüber dem Vorjahresmonat war das eine Steigerung um 7,3 %.

Besonders stark stiegen die Beschäftigtenzahlen im Februar 2011 gegenüber Februar 2010 bei den Herstellern von Gummi- und Kunststoffwaren (+5,2 %), von Metallerzeugnissen (+4,2 %), von elektrischen Ausrüstungen (+3,8 %) und von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen (+3,2 %). Geringere Zuwächse verzeichneten unter anderem die Hersteller von Kraftwagen und Kraftwagenteilen (+0,9 %) sowie die Maschinenbauer (+1,0 %).

(Statistisches Bundesamt / ml)