CeMAT 2011

Der Intralogistik-Export in die BRIC-Staaten wächst

© Butch - Fotolia.com

Deutsche Intralogistikprodukte sind im Ausland gefragt
©  Butch - Fotolia.com

Die BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China) wiesen 2010 die höchsten Exportzuwachsraten unter den wichtigsten deutschen Kunden von Intralogistik-Produkten auf. „Besonders beachtlich ist die Entwicklung in Brasilien, wo der Absatz deutscher Intralogistik-Produkte 2010 um 130 % zugenommen hat“, wie VDMA-Geschäftsführer Peter Günther auf der Auftaktpressekonferenz der CeMAT 2011 erklärte.

Das Marktvolumen lag 2010 bei 414 Mio. Euro. Nach China exportierten Deutsche Intralogistik-Hersteller Produkte und Systeme im Wert von 946 Mio. Euro, was einem Zuwachs von 43 % gegenüber 2009 entspricht. Damit sei China der wichtigste internationale Absatzmarkt für deutsche Intralogistik-Produkte. Die Exporte nach Russland haben um 39 % zugelegt (2010: 489 Mio. Euro), nach Indien (2010: 209 Mio. Euro) um 31 % (Quelle: Deutsche Messe/sp).

Anzeige
Buying|Butler

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.