ifo Konjunkturtest
Geschäftsklima im Mai stabil und freundlich

Geschäftsklima der gewerblichen Wirtschaft
Geschäftsklima der gewerblichen Wirtschaft

Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands hat sich im Mai überraschend stabil und freundlich entwickelt, wie das Münchner ifo Institut mitteilte. Der Index notiert wie im Vormonat bei 114,2 Punkten. Erneut sind die Unternehmen mit der aktuellen Geschäfts­lage zufriedener als im Vormonat (Anstieg von 121,0 auf 121,4). Die Erwartungen der Unternehmen sind etwas geschrumpft (Rückgang von 107,7 auf 107,4), aber nach wie vor positiv. Das ifo Institut geht daher davon aus, dass die Konjunktur weiter wächst.

Im Verarbeitenden Gewerbe sank der Geschäftsklimaindex zwar nur leicht, aber bereits den dritten Monat in Folge. Ursache sind erneut gesunkene Erwartungen. Die Lage wird jedoch unverändert positiv eingeschätzt. Nach wie vor planen die Unternehmen eine Aufstockung der Belegschaften.

Angesicht einer deutlich besseren Lage und gestiegenen Erwartungen im Einzelhandel ist der entsprechende Geschäftsklimaindex im Mai merklich gestiegen. Im Gegensatz dazu ist der Geschäftsklimaindex für den Großhandel im Mai etwas gesunken, nachdem sich die Lage aus Sicht der Großhändler etwas eintrübte – auch wenn ihre Erwartungen etwas gestiegen sind.

Im Bauhauptgewerbe ist das Geschäftsklima nahezu unverändert. Sowohl die Lage als auch die zukünftige Entwicklung (Erwartungen) blieben im Mai nahezu auf dem Stand des Vormonats.

Das Geschäftsklima im deutschen Dienstleistungsgewerbe hat sich im Mai geringfügig abgekühlt. Ursachen sind neben einer etwas schlechteren Lage der Unternehmen auch gesunkene Erwartungen der Unternehmer. Personalaufstockungen sind aber nach wie vor in zahlreichen Dienstleistungsunternehmen in Planung.

(ifo Institut / ml)

Hinweis des Instituts

Das ifo Institut hat die Gewichtung und die Wirtschaftszweigklassifi­kation für seine Analysen aktualisiert und als Basisjahr für die Indexdarstellung das Jahr 2005 festgelegt (bisher: 2000). Erstmals zur Anwendung kommen diese veränderten Parameter im hier vorliegenden Konjunkturtest für Mai 2011.