KfW-Mittelstandspanel
Fachkräfterekrutierung weniger dringlich als erwartet

Download
Download

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) verspüren deutlich weniger Problemdruck, offene Fachkräftestellen zu besetzen, als öffentlich diskutiert wird. Das habe eine repräsentative Befragung mittelständischer Unternehmen für das Mittelstandspanel ergeben, meldet die KfW Bankengruppe. Wie die Analyse zeige, erwartet zwar ein Viertel der KMU in den Jahren 2010 bis 2012 Schwie­rig­keiten bei der Besetzung entsprechender Stellen. Zugleich sähen aber weniger als 1 % der Unternehmen darin eine zentrale Heraus­forderung.

Selbst bei KMU, die explizit angeben, Schwierigkeiten bei der Gewinnung von Fachkräften zu haben, betrage dieser Anteil nur 3 %, so die KfW-Experten. Der Studie zufolge seien vielmehr die Erschließung neuer Kundensegmente, die Verbesserung der Umsatz- und Ertragssituation sowie die generelle Neuausrichtung der Unternehmensstrategie derzeit die wichtigsten Herausforderungen für mittelständische Unternehmen.

Die Studie Fachkräftemangel im Mittelstand: generelles oder partielles Problem? steht als kostenloser Download zur Verfügung.

(KfW Bankengruppe / ml)