Wirtschaftlichkeit
BITKOM bietet Finanz-Check für Mittelständler

Der Branchenverband der Informationsindustrie BITKOM bietet mittelständischen Hightech-Firmen einen erweiterten Finanz-Check an. Der Check soll die Unternehmen darüber informieren, wie sie wirtschaftlich dastehen. Offensichtlich vernachlässigen nämlich viele kleine und mittlere Unternehmen angesichts der hervorragenden wirtschaftlichen Lage ihre Bilanz- und Kostenanalyse. BITKOM-Vizepräsident Heinz-Paul Bonn hält das für bedenklich: „Unternehmen sollten ihre Finanzsituation jederzeit im Blick haben, um auch künftig Investitions- und Wachstumschancen nutzen zu können.“

Mit dem Finanz-Check des BITKOM erhalten Unternehmen betriebswirtschaftliche Leistungskennzahlen (BWLK). Vergleicht ein Unternehmer diese wichtigen Kennziffern – darunter z. B. die Eigenkapital-Quote und der Cashflow –, erhält er einen Eindruck der Stärken und Schwächen seines Unternehmens.

In den bisher schon angebotenen Finanz-Check wurden nun weitere Kennzahlen aufgenommen, darunter zum Auftragsbestand und zum Umsatz pro Vertriebsmitarbeiter.

Eine besonders wichtige Information erhält der Teilnehmer, indem er nach Abschluss des Checks sieht, wie gut oder schlecht sein Unternehmen im Vergleich zum Rest seiner Branche abschneidet. Das gibt ihm Gelegenheit, Schwachstellen anzugehen. Die Ergebnisse des Checks können darüber hinaus bei Kreditgesprächen mit Banken behilflich sein.

Interessenten können sich noch bis zum 20. Mai 2011 beim Verband anmelden. Informationen zur Anmeldung und den formalen Teilnahmebedingungen gibt es online. Ein Flyer und eine Liste mit den Kennzahlen für den Check 2011 stehen als Downloads zur Verfügung.

(BITKOM / ml)