Baumaschinenhandel und -vermietung
bbi-Report notiert Umsatzsteigerungen für 2011

Im ersten Quartal 2011 verzeichneten 60 % der deutschen Baumaschinen- und Baugerätehändler gestiegene Umsätze im Vergleich zum Vorjahresquartal. Für das zweite Quartal rechneten über 60 % mit Steigerungen. Das ergab der vierteljährliche Konjunkturtest des Bundesverbandes der Baumaschinen-, Baugeräte- und Industriemaschinenfirmen (bbi), der Unternehmen in der Baumaschinenvermietung, die Flurförderzeughändler und Arbeitsbühnenvermieter nach den Umsätzen und ihren Erwartungen befragte .

Anzeige
© Heise Events

In der Baumaschinenvermietung registrierten laut bbi 75 % der Teilnehmer Umsatzsteigerungen im ersten Quartal, für 25 % blieb die Umsatzentwicklung konstant. Für das zweite Quartal erwarten 60 % der Unternehmen steigende Umsätze im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Von den befragten Flurförderzeughändlern registrierten über 75 % eine Steigerung der Gesamtumsätze. Für das zweite Quartal rechnen laut bbi 75 % der Meldenden mit einer Zunahme, 20 % erwarten Umsätze auf dem Niveau des Vorjahresquartals; nur 5 % gehen von einer Umsatzabnahme aus.

Bei den teilnehmenden Arbeitsbühnenvermietern verzeichneten fast 85 % steigende Umsätze, etwas über 10 % registrierten gleich bleibende und knapp 5 % gesunkene Umsätze. Für das zweite Quartal 2011 erwarten knapp über 80 % der Teilnehmer Umsatzsteigerungen, 15 % erwarten gleiche Umsätze wie im Vorjahresquartal und 5 % rechnen mit sinkenden Umsätzen (Quelle: bbi/sp).