Personalplanung
Software will Leiharbeiterbedarf im Lager halbieren

Die Axxom Software AG verspricht mit ihrer Lösung ORion-PI Personalplanung eine Software für den Personaleinsatz in Logistik- und Distributionszentren, die außerdem die Materialfluss- und Personalplanung miteinander verbindet. Nach Herstellerangaben zeigen Praxisprojekte, dass der Einsatz den Leiharbeiterbedarf um bis zu 50 % reduzieren und Gleitzeitkonten um 15 % abbauen könne. Zudem bilde das virtuelle Lagermodell in ORion-PI die Basis für Simulationen, um z.B. unterschiedliche Lagerbelegungen, Kommissionierstrategien oder Lager- und Fördertechnik zu analysieren und zu optimieren.

Laut Axxom setzt die Lösung auf ein virtuelles Lagermodell, in dem z.B. Regale- sowie Fachtypen und -dimensionen definiert und Wege, Gänge und Fördertechnik angelegt werden. Bei der Lagermodellierung würden die Bestandteile wie etwa einzelne Regalfächer und die darin ablaufenden Prozesse mit Zeitbausteinen hinterlegt. Anhand derer berechne ORion-PI dann auf Basis der vorliegenden und erwarteten Aufträge aus dem Lagerverwaltungs-, Warenwirtschaft- oder ERP-System den erforderlichen Zeitaufwand für alle Einzelprozesse. Durch die Aufteilung in Einzelschritte werde präzise sichtbar, wann wo im Lager welches Arbeitsaufkommen anfällt. Die benötigten Mitarbeiterstunden werden dann laut Hersteller mit dem tatsächlich verfügbaren Personal verglichen (Axxom/sp).