Sophos
Halbjahresreport sieht Anstieg der Malware

Malware-Angriffe bleiben die größte Internet-Bedrohung. Diese Erkenntnis bestätigt der jüngste Threat Report von Sophos, der Zahlen und Fakten zu IT-Bedrohungen und zur Entwicklung der Cyberkriminalität im ersten Halbjahr 2011 zusammenfasst.

So identifizierte das Unternehmen seit Anfang 2011 durchschnittlich 150.000 Malware-Proben täglich, was einem Anstieg von 60 % gegenüber 2010 entspreche. Darüber hinaus würden täglich 19.000 bösartige Web-Adressen (URLs) erkannt; 80 % der URLs gehörten zu legalen Seiten, die von Hackern missbraucht würden. Sophos zufolge benötigen Unternehmen aus diesem Grund mehr Verständnis dafür, wie neuartige Malware-Bedrohungen funktionieren, um eine effektive Verteidigungsstrategie aufbauen zu können.

Auch das Search Engine Poisoning ist nach Sophos-Angaben auf dem Vormarsch; Ddabei manipulieren Cyberkriminelle die Ergebnisse von Suchmaschinen, um Nutzer auf verseuchte Seiten zu locken. Diese Angriffe hätten einen Anteil von mehr als 30 % an aller Malware, die durch SophosLabs erkannt werde.

Den aktuellen Threat Report können bei Sophos herunterladen (Quelle: Sophos/sp).