R@diostudie 2011
Internet-Radio per Smartphone immer beliebter

Einer repräsentativen Studie der Forschungsgruppe Medien GmbH (FGM) zufolge hören jeden Tag rund 3,2 Mio. Menschen in Deutschland Radio über das Internet (6 % der Befragten). Dabei sticht eine Gruppe besonders hervor.

Und zwar handelt es sich um die 14- bis 29-Jährigen, bei denen der Wert FGM zufolge doppelt so hoch liegt (12 %). Meist sind es gut ausgebildete, besser verdienende, urbane junge Männer, die Audioangebote online nutzen. Nach Informationen von FGM haben sie häufig eine besonderen Affinität zu Internet und Mobile.

Für 41 % der 14- bis 29-jährigen Online-Radiohörer seien außerdem Smartphones ein Thema: 28 % besäßen bereits ein solches Multimedia-Handy, 22 % hätten angegeben, sich noch bis Mitte nächsten Jahres ein Smartphone kaufen zu wollen. „Das ist ein großes Potenzial für Radiomacher, Vermarkter und Werbekunden“, schätzt Klaus Gräff, Geschäftsführer der RBC GmbH Hamburg, einer der Studiensponsoren.

Laut FGM mausert sich das Smartphone zu dem mobilen Empfangsgerät für Radio. 40 % der Smartphone-Besitzer nutzten innerhalb von zwei Wochen Online-Audioangebote. Lutz Kuckuck, Geschäftsführer des Studiensponsors Radiozentrale:

„Mehr Wege, mehr Orte, mehr Formate: Die Digitalstrategie für Radio ist aufgegangen! Unsere Investitionen in Web und Mobile sind nachweislich im Markt erfolgreich angekommen.“

Die Ergebnisse der R@diostudie 2011 können Sie auf der Webpräsenz von FGM herunterladen (Quelle: FGM/sp).