TNS Infratest, Digital Life 2011
Kunden haken mit Produktrecherche nach

TNS Infratest: Digital Life 2011
TNS Infratest: Digital Life 2011

Werbung hat heutzutage Recherche zur Folge – und die gefundenen Informationen wirken offenbar nachhaltig auf die Kaufentscheidung. Wie die globale Studie Digital Life von TNS Infratest u.a. herausgefunden hat, suchen mehr als zwei Drittel der deutschen Internet-Nutzer im Web nach Informationen zu einem im Fernsehen beworbenen Produkt. Gut ein Drittel habe bereits per Smartphone während des Shoppens im Ladenlokal recherchiert. Und das bleibt nicht ohne Folgen.

Ist das Interesse erst einmal geweckt, so recherchieren TNS zufolge 85 % der Konsumenten in Medien, die die Marke selber kontrollieren kann, wie z.B. auf der Unternehmenswebseite; 86 % nutzten dabei auch so genannte „Earned-Media-Kanäle“, womit TNS Seiten bezeichnet, auf denen Dritte über Produkte schreiben und diese bewerten. In diese Kategorie fallen etwa Bewertungen und Kommentare in sozialen Netzwerken, Blogs, Microblogs wie Twitter, Konsumentenvideos (YouTube) sowie Review- und Preisvergleichsseiten.

Wie TNS des Weiteren mitteilt, kann hier für 41 % der Nutzer in den Altersgruppen von 16 bis 24 Jahren bereits ein einzelner negativer Kommentar die Kaufentscheidung beeinflussen. Insbesondere diese jüngeren Altersgruppen hätten ein hohes Vertrauen in die Empfehlungen von Freunden und in fast genauso großem Umfang in die Empfehlungen von Personen, die sie nicht kennen. Je älter Verbraucher werden, desto kritischer seien sie gegenüber Empfehlungen und Aussagen in den Medien eingestellt.

Weitere Studienergebnisse können Sie der Pressemitteilung entnehmen (Quelle: TNS Infratest/sp).