Hays-Report 2011
Eine starke Unternehmensführung steht ganz oben

Kostenfreier Download
Kostenfreier Download

Das derzeit wichtigste Anliegen der Unternehmen im Bereich Human Resources (HR) ist die Stärkung ihrer Führungsstrukturen innerhalb der Organisation. Auf Platz 2 folgt die Mitarbeiterbindung. Dagegen liegt das klassische Thema Vergütungsmodelle mit weitem Abstand auf dem letzten Platz. Das zeigt der HR-Report 2011 des Instituts für Beschäftigung und Employability (IBE) im Auftrag des Personaldienstleisters Hays. Befragt wurden 439 Führungskräfte aus Organisationen unterschiedlicher Größen und Branchen aus dem deutschsprachigen Raum.

Laut Report gehen die meisten Unternehmen davon aus, dass ihre Führungsvorgaben bereits modernen Leitlinien entsprechen. So gaben 70 % der Befragten an, dass die Führungskräfte in ihrem Unternehmen den Mitarbeitern Freiräume bei ihren Aufgaben gewähren. Zwei Drittel sind der Meinung, dass die Führungskräfte in ihrem Unternehmen ein „offenes Ohr“ für die Belange der Mitarbeiter haben und knapp 60 % sehen ein partnerschaftliches Verhältnis zwischen den Mitarbeitern und den Führungskräften.

Bei genauerem Hinsehen zeigen die Ergebnisse jedoch, dass die Befragten aus der Unternehmensleitung ein sehr viel positiveres Bild vom Verhalten ihrer Führungskräfte haben als die an der Studie teilnehmenden HR-Verantwortlichen. So schlussfolgert IBE-Leiterin Prof. Dr. Jutta Rump:

„Es gibt – nicht nur beim Thema Führung – eine Diskrepanz zwischen der Bewertung von HR-Führungskräften und dem Topmanagement. Das bedeutet, dass der HR-Bereich in vielen Unternehmen (noch) nicht als fester Gesprächspartner der Unternehmensleitung etabliert ist.“

Bei der Mitarbeiterbindung setzen Organisationen auf eine differenzierte Ansprache der unterschiedlichen Generationen. Allerdings steht die Bindung jüngerer Mitarbeiter bei den Maßnahmen – z.B. ein gutes Betriebsklima und flexible Arbeitsmodelle – im Vordergrund.

Neben den beiden Themen Führung und Mitarbeiterbindung greift der Report auch gesellschaftliche Megatrends auf, darunter die Globalisierung, den demografischen Wandel und die Geschlechterthematik. Einen Schwerpunkt des diesjährigen HR-Reports bildet die globale Rekrutierung.

Der HR-Report soll nach Angaben von Hays künftig jährlich mit den gleichen Basisfragen sowie einem wechselnden Schwerpunktthema erscheinen. Der aktuelle Report steht per PDF-Download kostenfrei im Internet bereit. (Quelle: Hays/ml)