Fachkräftemangel
BITKOM listet 10.000 offene IT-Jobs

In Deutschland gibt es rund 10.000 offene Stellen für IT-Fachkräfte. Das ist das Ergebnis der Aktion 50 × 50 des Hightech-Verbands BITKOM. Im Rahmen der Aktion hat der BITKOM seine Mitglieder und andere Unternehmen gefragt, ob sie aktuell 50 oder mehr offene Stellen für IT-Experten und benachbarte Qualifikationen in Deutschland zur Verfügung stellen.

Unter den Firmen mit offenen Stellen sind Größen wie SAP, Hewlett-Packard, IBM, Microsoft oder die Deutsche Telekom. Spitzenreiter sind der Technologiekonzern Siemens und der IT-Dienstleister Accenture mit jeweils mehr als 1000 freien Jobs im IT-Bereich. Zu den Unternehmen mit mehr als hundert offenen Stellen gehören auch große Mittelständler wie Bechtle, Computacenter, Seven Principles oder top itservices.

Gerade im Mittelstand sei das Problem am drängendsten, da „große Unternehmen im Fall der Fälle ins Ausland gehen könnten, wo der Fachkräftemangel nicht so extrem ist“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. Und da jeder IT-Experte in seinem Umfeld laut BITKOM durchschnittlich 2,5 weitere Arbeitsplätze schafft, spreche man „in Summe also nicht über 38.000 offene Stellen, sondern über ein verschenktes Beschäftigungspotenzial von knapp 100.000 Arbeitsplätzen.“

Die Liste der 50 Firmen mit 50 oder mehr freien IT-Jobs gibt es online beim BITKOM. (Quelle:BITKOM/hw)