Citroën C-Zero
Europcar testet die ersten Elektroautos

Europcar-Citroën C-Zeros auf Sylt
Europcar-Citroën C-Zeros auf Sylt.

Der Autovermieter Europcar führt mit fünf Fahrzeugen des Modells Citroën C-Zero die ersten Elektroautos in seiner Flotte ein. Die Wagen sind auf der Nordseeinsel Sylt im Einsatz. Der Citroën C-Zero fährt zu 100 % elektrisch – ohne CO₂-Emissionen und ohne Motorengeräusch.

Der Citroën C-Zero ist mit aufladbaren Lithium-Ionen-Batterien ausgestattet und hat eine Reichweite von bis zu 150 km. Tim Ohler, Projektleiter Elektromobilität bei Europcar, erläutert, warum der Autovermieter sich ausgerechnet Sylt als Startplatz ausgesucht hat:

„Die Rahmenbedingungen mit einem in sich geschlossenen Testmarkt und einem breiten Publikumsmix sind hervorragend.“

Ladesäulen mit angeschlossenen kostenlosen Parkplätzen gibt es auf Sylt derzeit in den Orten Kampen und List. Weitere Standorte befinden sich im Aufbau. Der Strom stammt dabei aus erneuerbaren Energien. Die Ladezeit beträgt rund sechs Stunden. Mit einem Quick-Charge-Gerät ist eine Schnellladung auf 80 % innerhalb von 30 Minuten möglich. (Quelle: Europcar/hw)