Leipziger Beiträge zur Informatik
IT-Systemintegration schwankt mit der Branchenspezialisierung

Systemingegration. Eine qualitative Erhebung aus der Sicht von Integrationsdienstleistern
Kostenfreier Download

Die Informatiker Fred Stefan und Martin Gebauer vom Institut für Informatik an der Uni Leipzig haben in einer Studie den Stand der Technik bei der Integration von IT-Systemen untersucht und dafür bundesweit 30 Experten auf dem Gebiet der Systemintegration in ein- bis dreistündigen Interviews befragt. Dabei erstaunte die beiden selbst, dass sie offenbar die ersten waren, die sich gründlich für die Verfahren interessierten.

Fred Stefan:

„Bisher gab es noch keine Untersuchung darüber, welche Integrationsmechanismen unter welchen Bedingungen in der Praxis Anwendung finden. Dabei ist die Entwicklung und laufende Anpassung von Integrationslösungen in jeder Behörde und jedem Unternehmen eine Herausforderung, um Daten vom einen System ins andere zu übertragen oder Geschäftsprozesse zu automatisieren.“

Nach Angaben der Uni Leipzig gehe die Untersuchung in gesonderten Kapiteln u.a. auf Größe, Ausrichtung und Eigenschaften der Integrationsdienstleister, persönliche Faktoren der befragten Experten, das bei den Dienstleistern vorherrschende Integrationsverständnis und deren Spezialisierung auf bestimmte Kunden und Branchen ausführlich ein.

Über Qucosa können Sie die vollständige Studie als PDF kostenfrei herunterladen. (Quelle: Uni Leipzig/sp)