Business-IT-Alignment
IT-Trends 2012 fokussieren Geschäftsprozesse

Capgemini IT-Trends 2012
Kostenfreier Download

Den IT-Trends 2012 von Capgemini zufolge ist für CIOs das Business-IT-Alignment, also die stärkere Vernetzung von Fach- und IT-Bereich, in diesem Jahr der wichtigste Faktor für die Zukunftssicherung der Unternehmen. Den zweiten Platz nimmt die Integration von Standard- und Individualsoftware ein, gefolgt von Data Quality Management, Enterprise Content und Master Data Management. Auch andere Vorhaben gewannen stark dazu, darunter das große Trendthema.

Capgemini zufolge gewannen die Social-Media-Themen Analyse und Integration im Vergleich zur letztjährigen Befragung stark an Bedeutung: Rund 43 % der CIOs setzten Projekte zur Social-Media-Integration und knapp 32 % zur Analyse sozialer Medien auf.

Daneben haben laut Capgemini Private Cloud Services ebenfalls stark an Bedeutung gewonnen. Inzwischen kommen je nach Bereich um die 25 % der IT-Services aus der Wolke. Dabei geht man offenbar den sicheren Weg: Anstatt auf Services von Dritten zu setzen (Public Cloud), werden eigene Clouds aufgebaut. Am weitesten verbreitet sei der Einsatz von Cloud Services im Infrastrukturbereich gewesen.

Wie Capgemini des Weiteren mitteilt, wirkt sich die zunehmende Nutzung von Cloud Services auch auf die IT-Organisation aus: 38 % der Befragten gehen davon aus, dass in zehn Jahren der überwiegende Teil der IT-Services aus der Cloud bzw. von externen Dienstleistern bezogen wird. Im Zuge dessen würde die unternehmensinterne IT-Einheit auf ein Minimum reduziert werden und wäre in erster Linie für die Integration und das Anforderungsmanagement zuständig. Knapp 43 % der Studienteilnehmer glaubten sogar, dass es in zehn Jahren nicht mehr einen IT-Bereich, sondern zwei geben wird: einen technischen und einen, der sich um die Geschäftsprozesse kümmert.

Bei Capgememini kann man die IT-Trends 2012 kostenfrei als PDF herunterladen. (Quelle: Capgemini/sp).