CeBIT 2012
Hüpflernen setzt Himmel und Hölle in Bewegung

Fraunhofer-Hopscotch: Spielend Lernen im Quadrat
Fraunhofer-Hopscotch: Spielend Lernen im Quadrat

Die körperliche und geistige Fitness schulen und dabei noch Spaß vermitteln möchte das interaktive Lernsystem Hopscotch (auf deutsch „Himmel und Hölle“). Und ähnlich wie das Kinderspiel ist auch die Lösung des Fraunhofer IDMT konzipiert. Den Forschern zufolge besteht das Lernspiel aus einer Sensormatte, die in neun Felder unterteilt ist. Auf jedem Feld stehen – angeordnet wie bei einer Handytastatur – Buchstaben und eine Zahl.

Sobald auf dem Monitor eine Aufgabe erscheint, können die Hopscotch-Teilnehmer die Lösung erspringen – ganz wie im Hüpfspiel aus Kindertagen. Dr. Martina Lucht vom Fraunhofer IDMT erklärt:

„Das Besondere an der Methode ist, dass sie für alle Altersklassen geeignet ist. […] Wir haben erlebt, dass ein zweieinhalbjähriges Mädchen zum Spielen kam und im Laufe des Tages das ganze Alphabet gelernt hatte. Aber auch Senioren haben wir begeistern können, etwa mit unserem Geschichtsquiz.“

Gelegenheit zum Probehopsen bietet das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie auf dem CeBIT-Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft (Halle 26, Stand E08). (Quelle: Fraunhofer IDMT/sp)