Neue BITKOM-Leitfäden
Enterprise Content Management etabliert sich

Zum Themenbereich Enterprise Content Management (ECM) hat der Branchenverband BITKOM zwei neue Leitfäden erstellt. Im ersten Dokument werden grundlegende Begriffe wie DMS, Information Life Cycle Management oder elektronische Akte erklärt. In einem weiteren neuen Leitfaden geht es um den Trend zu ECM in der Cloud.

Ein effizientes und papierloses Dokumentenmanagement gewinne für Unternehmen und öffentliche Verwaltung zunehmend an Bedeutung, so der BITKOM. Immer mehr Unternehmen entscheiden sich laut Branchenverband für Lösungen zum Enterprise Content Management (ECM). Die Technologien sollen es Unternehmen ermöglichen, die wachsende Menge an elektronischen und an Papierdokumenten effizient zu managen, rechtssicher zu verarbeiten und zu speichern. Der Umsatz mit ECM werde daher in diesem Jahr voraussichtlich um 8 % auf über 1,5 Mrd. Euro steigen.

Kostenfreier Download

Bei den Begriffen gebe es allerdings Aufklärungsbedarf. „Unsere beiden ECM-Leitfäden erklären anschaulich, welche praktischen Anwendungsfälle sich hinter den Fachbegriffen verbergen“, sagt Andreas Nowottka, Vorsitzender des Kompetenzbereichs ECM im BITKOM. Beide Leitfäden gibt es beim BITKOM kostenfrei zum Download: Enterprise Content Management: Archiv, DMS, ECM und Co. Überblick und Begriffserläuterungen und ECM in the Cloud. (Quelle: BITKOM/hw)